Previous
Next

Foto: Fireballs

Die tapferen 5 Musketiere

06.03.2017

Die 1. Bundesligadamen der Aiblinger Fireballs haben am vergangenen Samstag beinahe unmenschliches geleistet. Die 5 Musketiere Lindsay Sherbert, Lena Bradaric, Jessica Höötmann. Christina Schnorr und Cyriele Recoura spielten die komplette Partie durch und schlugen die Eisvögel aus Freiburg zu Hause in ihrem geliebten Wohnzimmer auf dem Sportpark Bad Aibling/Mietraching vor sehr gut besuchtem Haus mit 74 zu 59. Nun haben sich die FireGirls auf Platz 6 stabilisiert, da der direkte Konkurrent Hannover überraschenderweise beim Tabellenletzten Rotenburg gepatzt hat.

Das Pech bleibt den Fireballs aber treu. Hat man doch vor einigen Wochen ihre US amerikanische Aufbauspieler Angela Pace mit einem Kreuzbandriss verloren. Elisa Hebecker, die über 8 Wochen durch einen Mittelfußbruch ausfiel, konnte erst letzte Woche wieder ins Trainingsgeschehen einsteigen. Zudem musste sich der Local Hero Steffi Pölder einer schweren OP am Kiefer letzten Mittwoch unterziehen und Alexx Forde ist absofort nicht mehr spielberechtigt (ausführlicher Bericht hierzu folgt).

Somit haben die Fireballs Verantwortlichen kurzum ihren Assistantcoach Julijana Kancevic wieder als Spielerin reaktiviert. Die gebürtige Serbin, die sich in die Fireballs Familie die letzten Jahre voll integriert hat und mittlerweile nahezu akzentfreies Deutsch spricht, ist nun seit wenigen Wochen im Trainingsbetrieb und hilft hier ihren FireGirls in dieser prekären Kadersituation. Somit traten die Aiblingerinnen gegen Freiburg, die ums Überleben in der 1. Planet Photo Damen Basketball Bundesliga als Tabellenvorletzter kämpfen, nur mit sieben Spielerinnen an.

Die Breisgauerinnen begannen die Partie wie die Feuerwehr. Mit einem Lauf von 7 zu 0 überrannten sie hier in den ersten Minuten nahezu die Fireballs. Doch nach den ersten Schrecksekunden fing sich das Team um Kapitänin Lena Bradaric und holte Punkt für Punkt auf. Die taktische Vorgabe von Aiblings Headcoach Oliver Schmid war wohl, nicht zu viele Fouls zu machen, um nicht unnötig in Foulprobleme zu kommen und auch etwas Kräfte zu sparen, denn er wusste, dass er auf der Auswechselbank noch keine wirklichen Alternativen hat. Elisa Hebecker noch im Trainings- und Spielaufbau und auch Julijana Kancevic noch nicht auf dem notwendigen Erstliganiveau wie vor zwei Jahren. Somit hielten sich die FireGirls in der Defensive etwas zurück und ließen die Gäste etwas gewähren. Doch schrittweise erhöhte man das Tempo und setzte mehr und mehr die Damen aus Baden-Württemberg unter Druck.

Taktischerweise hatte man dies von dem vollbesetzten 12er-Kader der Freiburger erwartet, aber hier schien es fast so, dass man sich von der überragenden Fankulisse der Fireballs und dem forschen Auftreten der tapferen 5 Musketiere beeindrucken lies. Alle vier Viertel gewannen die Fireballs (Period 1: 22:16 Period 2: 24:19 Period 3: 13:12 Period 4: 15:12). Jede der fünf eingesetzten Spielerinnen aus der Thermen-, Gesundheits- und Sportstadt Bad Aibling standen somit 40 Minuten ununterbrochen auf dem Parkett. Gab es dies jemals in der Geschichte der 1. DBBL!? Alle fünf Akteurinnen erzielten jeweils mehr als zehn Punkte. Angeführt von Jessica Höötmann mit 17 Punkten, gefolgt von Lindsay Sherbert die ein sogenanntes Double-Double mit 16 Punkten und elf Rebounds schaffte, Cyrielle Recoura mit ebenfalls 16 Punkten und hervorragenden acht Assists, Christina Schnorr mit 15 Punkten und Lena Bradaric mit zehn Punkten und sieben Korbvorlagen.

Die Fans in der sporthalle und viele neue Besucher aus Kolbermoor, denn die Fireballs führen ihre regionale Fanaktion weiter fort, bei der man Gemeinden aus der Region zu den 1. Bundesligaspielen einlädt, waren vollends begeistert. Nicht nur das attraktive Spiel der FireGirls, sondern auch das tolle Familienevent mit der „One Family“-Fotoshootingaktion durch batchfield.de und die Halbzeitshow der Showtanzgruppe aus Högling waren echte Highlights des rundum gelungenen Fireballs-Abends. Schon kommende Woche gibt es den nächsten Höhepunkt in der Sporthalle des Sportparks Bad Aibling/Mietraching. Die Halle Lions werden am Samstag, 11. März, um 19 Uhr zu Gast bei den FireGirls sein – und dann heißt es wieder „Der Dome brennt“.



Aus unseren Regionen...