Previous
Next

„Wasserburg“, Aquarell von Willy Reichert.

Ein Künstler am Fluss

11.05.2017

Am Samstag, 13. Mai, eröffnet die Ausstellung „Am Fluss“ von Willy Reichert mit einer Vernissage um 15 Uhr in den Galerieräumen auf der Burg in Wasserburg am Inn.

Der Wasserburger Maler präsentiert Gegenwartskunst mit stimmungsvollen Stadtansichten und atmosphärisch dichter Landschafts- und Portraitmalerei. In den Stadt- und Landschaftsbildern verschmelzen Form und Farbe, Hell- und Dunkel-Übergänge sowie Licht und Schatten zu einer Einheit aus Abstraktion und Gegenständlichkeit. Seine Portraits sind realistisch und geheimnisvoll zugleich.

Ein ereignisreiches Künstlerleben.

Als Künstler pflegt Willy Reichert einen unverwechselbaren Stil, den er über die vielen Jahre seiner künstlerischen Arbeit fortentwickelt hat. Stets ist er auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Ausdauer Fleiß, Geduld und vor allem Neugierde sind seine Antriebskräfte. Wenn Willy Reichert in wenigen Tagen seinen 80. Geburtstag feiert, blickt er auf ein ereignisreiches Künstlerleben zurück.

Er wurde geboren in München; aufgewachsen ist er im nahen Penzing. Von der Malerei war er schon in der Schulzeit fasziniert. Danach erlernte Willy Reichert zunächst das Malerhandwerk. Er erwarb die handwerklichen Fähigkeiten im Umgang mit Farbe und Pinsel, eine wertvolle Basis, von der er als Kunstmaler später immer wieder profitierte. Bereits in den Lehr- und Gesellenjahren zeigte sich sein besonderes, künstlerisches Talent. Schließlich machte er sich als freischaffender Künstler selbstständig, damals ein gewagter Schritt und zugleich eine Entscheidung, die er nie bereut hat. Mehr als ein halbes Jahrhundert lebt und arbeitet der Künstler jetzt in Wasserburg.

Er ist Gründungsmitglied der Wasserburger Künstlergemeinschaft Arbeitskreis 68 und hat die Kunstszene bis weit über die Region hinaus geprägt. Seine Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet. 2013 bekam der Künstler in Würdigung und besonderer Anerkennung seiner Verdienste um das Ansehen der Stadt Wasserburg am Inn und das Allgemeinwohl von der Stadt die Joseph-Heiserer-Medaille verliehen.

Die Ausstellung „AM FLUSS“ findet vom 13. Mai bis 18. Juni jeweils Samstag und Sonntag von 15 bis 18 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter 08071-3263 in den Galerieräumen Auf der Burg 8 in Wasserburg statt.


Weitere Informationen unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.willyreichert.de.

Aus unseren Regionen...