Jugendblog: Was mich bewegt!

++ Freunde ++ Blödheit ++ Pranks ++...

Ausweitung des Unterhaltsvorschusses

Unterhaltsvorschuss für Alleinerzie...

Previous
Next

Puh … gar nicht so einfach, den richtigen Berufsweg einzuschlagen. Foto: nb

Endlich Abi – und dann?

03.04.2017

Diese Frage beschäftigt jedes Jahr Tausende von Schulabgängern und stellt sie vor eine schwierige Wahl. Schließlich stehen Abiturienten unzählige Studiengänge und Ausbildungsmöglichkeiten offen.

Gut, dass sie bei ihrer Entscheidung von den Beraterinnen und Beratern der Agenturen für Arbeit unterstützt werden – etwa beim nächsten abi>> Chat am 5. April. Von 16 Uhr bis 17.30 Uhr lautet das Thema „Frag die Berufsberatung“. Architek-tur oder Zahnmedizin? Uni oder Fachhochschule? Oder doch lieber eine Ausbildung im Handwerk? Vielleicht darf’s aber auch ein duales Studium sein?

Puh … gar nicht so einfach, den richtigen Berufsweg einzuschlagen.

Zumal die Auswahl an Studienmöglichkeiten und Ausbildungen schier riesig ist. So listet das Portal Öffnet externen Link in neuem Fensterstudienwahl.de derzeit fast 17.500 Studiengänge an 445 Hochschulen. Hinzu kommen fast 330 anerkannte Ausbildungsberufe – vom Altenpfleger bis zum Zweiradmechatroniker.

Kostenlose Beratung zur Studien- und Berufswahl Orientierung im Berufe-Dschungel geben seit Jahrzehnten die Teams für akademische Berufe der örtlichen Agenturen für Arbeit. Sie beraten Abiturientinnen und Abiturienten in persönlichen Gesprächen und bieten individuell abgestimmte Unterstützung bei der Studien- und Berufswahl.

Dabei erörtern sie mit den Ratsuchenden zu Beginn, welche Schulfächer ihnen liegen und welche Hobbys und Interessen sie haben. Anschließend nennen sie mögliche Berufsfelder, skizzieren Ausbildungswege und besprechen Beschäftigungschancen – das alles völlig kostenlos. Aber nicht nur in den Räumen der Agenturen für Arbeit sowie an (Hoch-)Schulen sind die Studien- und Berufsberaterinnen und -berater aktiv. Auch im Netz stehen sie jungen Menschen mit Rat und Tat zur Seite. 

Log dich ein beim Abi-Chat!

Persönlicher Kalender und Chatprotokoll Interessierte loggen sich ab 16 Uhr unter chat.abi.de ein und stellen ihre Fragen direkt im Chatraum. Die Teil-nahme ist kostenfrei. Vorab besteht die Möglichkeit, sich unter chat.abi.de per E-Mail anzumelden und damit die Erinnerungsfunktion für den Chat zu aktivieren. Der Chattermin kann auch in den persönlichen Kalender heruntergeladen werden. Wer zum Chattermin selbst keine Zeit hat, kann seine Fragen auch gerne vorab an die abi>> Redaktion richten (abi-redaktion@meramo.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat im abi>> Portal veröffentlicht wird.

nb

Aus unseren Regionen...