Jugendblog: Was mich bewegt!

++ Freunde ++ Blödheit ++ Pranks ++...

Ausweitung des Unterhaltsvorschusses

Unterhaltsvorschuss für Alleinerzie...

Previous
Next

Fast eine Woche lang feiern die Edlinger zusammen mit Freunden aus der ganzen Region ihr beliebtes "Gmoafest" diesmal am Bolzplatz bei der Feuerwehr Edling. Foto: Gössl

In Edling steppt der Bär!

20.04.2017

Endlich ist es soweit, in Edling ist man zum legendären Gmoafest gerüstet. Vom Freitag, 28. April, bis zum Montag, 1.Mai, wird es feierlich, amüsant, musikalisch und feuchtfröhlich in der lebendigen Gemeinde.

Fast eine Woche lang feiern die Edlinger zusammen mit Freunden aus der ganzen Region ihr beliebtes "Gmoafest" diesmal am Bolzplatz bei der Feuerwehr Edling. Neben dem Zelt- und Barbetrieb - natürlich kuschelig und beheizt -wird ein buntes und sehr umfangreiches Festprogramm für zünftige Volksfeststimmung sorgen.

Los geht´s am 28. April mit Tag der Betriebe, der Vereine und der guten Nachbarschaft. Eröffnet wird um 18.15 Uhr offiziell mit einem fulminanten Auftritt der Böllerschützen. Den nächsten Startschuss für die lange „Land-Party“ gibt kurz darauf der 1. Bürgermeister von Edling, Matthias Schnetzer, mit dem offiziellen Bieranstich. Die Rieder Musi sorgt für den musikalischen Pfiff an diesem ersten Abend.

Der Samstag steht unter dem Motto „Mitfestabend“ und punktet mit dem Konzert der Oktoberfestband Partylumpen. Alle Musiker der Partylumpen verfügen über langjährige Bühnenerfahrung und wissen, worauf es ankommt. Sie werben mit einer riesen Portion Partypower um die Gunst der Gäste und gehen mit einem umfangreichen Repertoire von den Klostertalern bis ACDC individuell auf die Belange des Publikums ein.

Mit Spaß, Show und mitreißendem Partysound lassen die Jungs diesen Abend sicher zu einem Highlight werden. Am Sonntag ist Familientag mit einem Zeltbetrieb von früh bis spät und der wunderbaren Musik von „De kloa Blosmusi“. Deren Repertoire beinhaltet hauptsächlich original bayrische und böhmisch-mährische Blasmusik. Und ein pfundiger Gesang ist natürlich auch dabei. Um 13 Uhr wird der Maibaum aufgestellt und ab 17 Uhr spielen „Zwo moi Zwoa“. Sie begeistern ihr Publikum mit einem Programm das abwechslungsreicher nicht sein kann: Anfangs volkstümlich, dann Oberkrainer, später Oldies, bekannte Schlager und wenn sie bei AC/DC angelangt sind, dann ist noch lange nicht Schluss!

Bayrische Tradition wie sie leibt und lebt.

Das traditionelle Kesselfleischessen am Montag um 17 Uhr rundet ein liebevoll organisiertes und buntes Familienprogramm ab. An dieser Stelle sei eines unbedingt erwähnt: Ein herzliches Vergeltsgott an alle fleißigen Helfer!

Nina Bufalino

Aus unseren Regionen...