Jugendblog: Was mich bewegt!

++ Freunde ++ Blödheit ++ Pranks ++...

Ausweitung des Unterhaltsvorschusses

Unterhaltsvorschuss für Alleinerzie...

Previous
Next

Mitarbeitende der Stadt Rosenheim, Vertreter von Asylsozialberatungsstellen, Bürgerinitiativen und der Agentur für Arbeit konnten die App im Rahmen einer Infoveranstaltung bereits testen. V.l..: Michael Frowein, Alexander Rutsch (Caritas), Lothar Thaler (Landratsamt Rosenheim), Jürgen Wiegmann (Stadt Rosenheim), Kornelius Greiner (Stadt Rosenheim), Katharina Höfling (Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte), Bettina Sölch (Stadtbibliothek), Markus Bauer (Soziale Stadt) und Michael Vontra (Agentur für Arbeit). Foto: Soziale Stadt

Rosenheim startet App Integreat

10.04.2017

Mobiler und mehrsprachiger Alltagsguide für Neuzugewanderte.

Für Flüchtlinge und ausländische Zuwanderer ist die erste Orientierung in einer neuen Stadt oftmals nicht einfach. Zu welchen Ämtern muss ich gehen? Wo kann ich Deutsch lernen? Welche Beratungsstellen gibt es? Die App Integreat gibt Antworten – mehrsprachig, ohne unübersichtliches Papierchaos und nach dem Download auch ohne permanentem Internetzugang. Ab sofort können Neuzugewanderte die kostenlose Handy-App für die Stadt Rosenheim nutzen.

„Mit ‚Integreat' wollen wir die Integration von Neuzugewanderten in Rosenheim aktiv und nachhaltig fördern", so Stadtdirektor Michael Keneder. „Unser Ziel ist es, dass Flüchtlinge und Zuwanderer alle Informationen bekommen, die sie brauchen und somit so schnell wie möglich auf eigenen Füßen stehen können. Damit fördern wir auch den Zusammenhalt in der Gesellschaft. "Das Angebot wird von der Sozialen Stadt Rosenheim im Rahmen des Projekts Bildungskoordination für Neuzugewanderte zur Verfügung gestellt.

Bei der Entwicklung waren unter anderem die VHS Rosenheim sowie die Asylsozialberatung der Caritas beteiligt. In verschiedenen Kategorien, wie „Arbeit und Ausbildung“, „Deutsch lernen“ oder „Alltag in Rosenheim“, werden viele nützliche Informationen, Links und Kontakte bereitgestellt.
Unter der Überschrift „Mitmachen und sich engagieren“ finden auch Ehrenamtliche wertvolle Informationen, die sie bei ihrem Engagement unterstützen.

Durch eindeutige Icons werden die Inhalte verständlich transportiert. Außerdem bietet die App die Möglichkeit, aktuelle Veranstaltungen oder Projekte zu bewerben. Damit ist Integreat mehr als nur ein Wegweiser in den ersten Tagen, sondern bietet ein ganzheitliches Servicesystem zur Integration der Zugewanderten in Rosenheim.

Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte Katharina Höfling ist vom Nutzen überzeugt: „Der Großteil der hier ankommenden Menschen verfügt über ein Smartphone. Und da die App auch ohne eine mobile Datenflatrate nach dem Herunterladen offline nutzbar ist, bietet sie Unterstützung in allen Lebenslagen“.

Entwickelt haben Integreat Informatiker des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik der TU München gemeinsam mit dem Verein "Tür an Tür" in Augsburg. Inzwischen beteiligen sich bundesweit zahlreiche Kommunen an diesem Projekt, in Bayern neben Rosenheim zum Beispiel die Städte Augsburg, Regensburg und Bad Tölz.

Die App ist kostenlos für Android und Apple Geräte in den jeweiligen App Stores erhältlich. Neben der App für das Smartphone kann das Angebot auch im Webbrowser unter web.integreat-app.de abgerufen werden. Erhältlich ist die Integreat-App für Rosenheim auf Deutsch, Englisch, Arabisch und Persisch.

Aus unseren Regionen...