Landkreis Mühldorf a. Inn: Wieder neue COVID-19-Fälle
Foto: Berliner Pressebüro
Prospekt-Box Blickpunkt

Landkreis Mühldorf a. Inn: Wieder neue COVID-19-Fälle

Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf a. Inn gibt es seit der letzten Statusmeldung vom  24. Juli  vier neue bestätigte Corona-Fälle (Stand: 31.07.2020, 12.00 Uhr).

Dabei handelt es sich um 1 Erwachsenen in der Altersgruppe über 60 Jahre und 3 Erwachsene in der Altersgruppe bis einschließlich 60 Jahre.

 Das Gesundheitsamt ermittelt derzeit die Kontaktpersonen der Patienten und leitet die notwendigen Maßnahmen ein.

Insgesamt liegen damit im Landkreis Mühldorf 515 bestätigte Fälle vor, davon sind insgesamt 483 wieder genesen. Die Zahl der Verstorbenen, die mit dem Corona-Virus infiziert waren, liegt unverändert bei 27. Die 7-Tage-Inzidenz, die den Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen entspricht, liegt zum heutigen Stichdatum-/zeitpunkt bei 3,5. Derzeit gibt es im Landkreis Mühldorf a. Inn 5 aktive Fälle, davon wird keine Person stationär behandelt.

++++  ++++  ++++  ++++  ++++  ++++  +++++  ++++  ++++  +++++  ++++  +++++  +++++

Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf a. Inn gibt es seit der letzten Statusmeldung vom 10. Juli acht neue bestätigte Corona-Fälle (Stand: 11.07.2020, 12 Uhr).

Es handelt sich um zwei Familienangehörige eines positiv getesteten Sicherheitsdienstmitarbeiters der Anker-Dependance in Waldkraiburg sowie sechs weitere Sicherheitsdienstmitarbeiter. Aus diesem Grund wurde vom Gesundheitsamt unverzüglich eine Reihentestung für alle Bewohner und Mitarbeiter des Anker-Zentrums angeordnet und durchgeführt. Bei dieser am Samstagvormittag durchgeführten Reihentestung der Bewohner und Mitarbeiter sind keine weiteren Corona-Infektionen festgestellt worden.

Insgesamt wurden durch die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes 226 Tests durchgeführt und in enger Kooperation mit dem LGL binnen weniger Stunden ausgewertet. Lediglich bei einem Verwandten eines bereits am Donnerstag positiv getesteten Mitarbeiters der Sicherheitsfirma wurde eine weitere Corona-Infektion festgestellt.

Unter den positiv getesteten Familienangehörigen befindet sich auch ein Kind, das einen Kindergarten in Waldkraiburg besucht. Deshalb wurde die betroffene Gruppe des Kindergartens geschlossen. Die Kindergartenleitung und die Eltern wurden informiert.

Eine Testung aller diesbezüglich in Frage kommenden engen Kontaktpersonen fand am gestrigen Montag statt. die Ergebnisse liegen noch nicht vor.

Auf Wunsch können auch weitere Mitarbeiter und Kinder der anderen Gruppen freiwillig im Rahmen der Bayerischen Teststrategie getestet werden.

Lesen Sie hier:
Bundesrat will Geräuschbelästigung drastisch verringern: Biker protestieren gegen Fahrverbote
Kontaktverfolgung per Smartphone: „Corona-Warn-App“ ante portas
Corona-Krise: Krankenhäuser benötigen Blutkonserven: BSD ruft zum Blutspenden auf

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim KW 31

Wasserburg

Wasserburg KW 31

Inntal

Inntal KW 31

Mangfalltal

Mangfalltal KW 31

Inn-Salzach

Inn-Salzach KW 31

Freizeit spezial

Freizeit spezial