Foto: IHK

Es heißt wieder: Jetzt mal schön wachbleiben!

23.10.2018

2. Lange Nacht der Weiterbildung am Freitag, 16. November, an der Technischen Hochschule Rosenheim.

Berufliche Neuorientierung? Karriereplanung? Persönliche Entwicklung? Bei der Langen Nacht der Weiterbildung können Interessierte jeden Alters sich über die umfassenden Weiterbildungsangebote der Region informieren. Egal, ob es um berufs- und weiterbildende Studiengänge, Zertifikatsprogramme und Zusatzausbildungen, Sprach- oder Computerkurse geht – für alle, die an persönlicher oder beruflicher Weiterbildung interessiert sind, gibt es dort Informationen aus erster Hand. Ein Rahmenprogramm mit Podiumsdiskussion, Vorträgen und Workshops rundet das Angebot ab.

„Lebenslanges Lernen“ – Weiterbildung als jede Art des Lernens nach der ersten Bildungsphase in der Jugend ist seit Jahren in aller Munde und so brisant wie nie zuvor. Nachdem die erste Lange Nacht der Weiterbildung im Herbst 2016 ein großes Echo erfahren hat, folgt nun die zweite Auflage der Langen Nacht der Weiterbildung am Freitag, 16. November, von 16 Uhr bis 22 Uhr.

Die diesjährige Lange Nacht der Weiterbildung wird veranstaltet von den Kooperationspartnern afp, Academy für Professionals der Technischen Hochschule Rosenheim, IHK Akademie Rosenheim, DAA Rosenheim, Handwerkskammer für München und Oberbayern, Akademie Handel und Volkshochschule Rosenheim. Sie soll es den Bürgerinnen und Bürgern in der Region Südostbayern ermöglichen, sich an einem einzigen Termin persönlich, umfassend und kompakt zu informieren.

Egal ob es um die persönliche Entwicklung oder das berufliche Weiterkommen geht, die Aussteller decken ein weites Spektrum ab und richten sich an ein Zielpublikum von 18 bis 100 Jahren.

Fachvorträge und Workshops

Das Angebot der Infostände wird durch interessante Fachvorträge und Workshops ergänzt. Vortragsthemen, für die hochkarätige Experten gewonnen werden konnten, sind zum einen nützlicher Natur: Titel wie „Selbstmanagement – wie nutze ich meine Zeit?“ oder „Persönlichkeitstest – was sind meine Stärken und wie setze ich sie beruflich optimal ein?“ sollen die Besucher anregen.

Es sollen aber auch Themen kritisch beleuchtet werden; daher finden sich auch Titel wie „Change mich am Arsch – wieviel Veränderung halten Mitarbeiter aus?“ oder „Best Ager – Erfahrungsträger ohne Lobby“ im Programm. Es wird ein lebendiger Abend, bei dem eine Podiumsdiskussion zum Bildungssystem in Bayern und der sogenannten „Akademikerschwemme“ das Herzstück bildet.
Hierzu erwarten die Veranstalter prominente Gäste von der Stadt Rosenheim, dem Landratsamt Rosenheim, der IHK Akademie München und Oberbayern sowie der Technischen Hochschule Rosenheim.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Weitere Informationen unter Öffnet externen Link in neuem Fensterth-rosenheim.de/weiterbildungsnacht.html.

Öffnet externen Link in neuem FensterHier finden Sie aktuelle Stellenangebote bei uns um blick!

Aus unseren Regionen...