Previous
Next

In „Medusas Kinder“ treffen sich vier Geschwister nach mehr als zwanzig Jahren in ihrem nunmehr verwaisten Elternhaus.

Medusas Kinder

12.02.2018

Die Uraufführung der mit einer kräftigen Prise schwarzen Humors gewürzten Tragikomödie von Alexander Zinn findet am Samstag, 24. Februar, um 20 Uhr in der Rosenheimer Chiemseestraße 31 statt.  

In „Medusas Kinder“ treffen sich vier Geschwister nach mehr als zwanzig Jahren in ihrem nunmehr verwaisten Elternhaus. Danach folgen noch elf weitere Vorstellungen. Die anfängliche Freude über das Wiedersehen und die Neugier, Neues zu erfahren, schlagen allerdings schnell in alte erhitzte Konflikte um. Totgeglaubte Wunden brechen auf und erhitzen die Gemüter.

Schonungslos werden alte Rivalitaten aufgefrischt. Trotz aller bissigen und düsterer Facetten kommt natürlich auch der Humor nicht zu kurz. Im Ensemble des Tam-Ost spielen Susanne Braune, Monika Hochmuth, Hilke Meier, Gabriela Schmidt, Angelika Sewald-Löffelmann, Oliver Heinke, Günter Hendrich und Christian Swoboda, Regie führt Alexander Zinn.

Weitere Vorstellungen sind an den folgenden Freitagen und Samstagen bis 24. März, jeweils um 20 Uhr, sowie an den Sonntagen 4., 11. und 18. März, jeweils um 17 Uhr. Kartenreservierung unter 08031-234180 oder Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.tam-ost.de

Aus unseren Regionen...