Arbeitsreiches Wochenende für die Rosenheimer Polizei
SONY DSC
Prospekt-Box Blickpunkt

Arbeitsreiches Wochenende für die Rosenheimer Polizei

Flüchtender Täter kommt nicht weit

Rosenheim, 08.07.2019, 00.30 Uhr

Eine Streife der Rosenheimer Polizei kam in der Äußeren-Münchener-Straße ein Kleinkraftrad entgegen, besetzt mit zwei Personen und beide trugen keinen Helm.

Das Streifenfahrzeug wurde gewendet und eine Verkehrskontrolle sollte durchgeführt werden. Der Fahrer bemerkte dies und auf Höhe von Fürstätt bog der Lenker plötzlich ab, stoppte abrupt seine Fahrt und beide Personen sprangen vom Motorrad und liefen davon.

Der Mitfahrer konnte noch von der Polizei nach ein paar Meter eingeholt werden, es handelte sich um einen 18-jährigen aus Rosenheim. Mehrere Streifen fahndeten dann nach dem Fahrer und nach wenigen Minuten konnte auch er angetroffen werden.

Der Fahrer, ein ebenfalls 18-jähriger Rosenheimer, gab sofort an, dass er keinen Führerschein hat und dies der Grund seiner „Flucht“ war.

Ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet.

 

Täter nach Schlägerei gesucht

Rosenheim, Ruedorfferstraße, 07.07.2019, 04.15 Uhr

Der Polizei wurde eine Schlägerei von rund 10 Personen in der Ruedorfferstraße mitgeteilt.

Vor Ort konnten dann zwei Personen angetroffen werden, ein 39-jähriger Mann aus Rohrdorf sowie ein 35-jähriger Rosenheimer.

Die beiden Personen gaben an, dass sie grundlos und ohne vorherige Ankündigung von einem Mann angegangen wurden. Der Täter zeigte sich sehr aggressiv und schlug dann dem Rosenheimer mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Der Mann aus Rohrdorf wollte seinem Bekannten helfen und nun ging der Täter auf beide Personen los.

Da sich immer mehr Personen in die Schlägerei einmischten, lief der Täter dann in Richtung Ludwigsplatz davon.

Der Rohrdorfer wurde zur ärztlichen Behandlung ins Klinikum Rosenheim verbracht, nach ersten Erkenntnissen erlitt er einen Nasenbeinbruch.

Der Täter war männlich, ca.  195 cm groß, trug eine kurze Hose sowie ein blau/schwarzes Polohemd. Eine weitere bzw. nähere Beschreibung liegt nicht vor.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.

 

„Sinnlos“ betrunken

Rosenheim, Kaiserstraße, 07.07.2019,  03.00 Uhr

Nicht mehr „Herr seiner Sinne“ war ein Mann, der von der Streifenbesatzung der Rosenheimer Polizei in der Kaiserstraße angetroffen werden konnte.

Der Mann lag schlafend, stark alkoholisiert und völlig orientierungslos mitten auf dem Gehweg der Kaiserstraße. Er konnte nur schwer geweckt werden und Personalien oder Anlaufpunkte waren auch nicht bekannt. Versuche, mit dem Mann zu sprechen, scheiterten an seiner Aussprache, die für die Beamten nicht mehr verständlich war.

Letztlich wurde der Mann in Gewahrsam genommen und durfte seinen „Rausch“ ausschlafen.

Erst am nächsten Vormittag war der Mann wieder „besser bei`nanda“ und seine Aussprache wieder verständlich. Es handelte sich um einen 27-jährigen Mann aus Riedering.

 

Tankschuld nicht beglichen

Rosenheim, Renkenweg, 06.07.2019, 19.20

Ein Mann, ca. 50 Jahre alt mit schlanker Statur, tankte an einer Tankstelle im Renkenweg Diesel für ca. 80 Euro. Ohne die Tankschuld zu begleichen stieg der Mann in seinen blauen Skoda, Typ Fabia und fuhr davon.

Die 19-jährige Mitarbeiterin notierte sich das Kennzeichen und verständigte sofort die Polizei.

Die Ermittlungen ergaben, dass das Kennzeichen HAL – JS 577 aktuell nicht zugelassen und zuvor auch für einen anderen Pkw ausgegeben war.

Recherchen ergaben, dass der Fahrer des Skoda mit diesem Kennzeichen im Bundesgebiet bereits mehrere Tankstellen auf gleiche Weise betrogen hat.

Hinweise zum genannten Kennzeichen nimmt jede Polizeidienststelle gerne entgegen, oder rufen Sie den Notruf unter der Nummer 110.

 

Sonnenschirm gestohlen

Rosenheim, Adlzreiterstraße, 06.07.2019, 02.30 Uhr

Mit einem Sonnenschirm geschultert, marschierte ein 21-jähriger Mann mitten durch die Kaiserstraße, als er von einer Polizeistreife angetroffen wurde.

Auf Ansprache gab der Mann an, dass er für zu Hause einen Sonnenschirm brauche und so die Gelegenheit nutzte und einen Sonnenschirm einer Pizzeria in der Adlzreiterstraße entwendete.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahl eingeleitet, der Schirm hat einen Wert von rund 200 Euro.

 

Streit um Taxi eskaliert

Rosenheim, Ludwigsplatz, 06.07.2019, 04.10 Uhr

Der Streit um ein Taxi eskalierte am Ludwigsplatz in Rosenheim. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte eine 29-jährige Frau aus Kolbermoor mit dem Taxi nach Hause fahren. Sie wurde dann von einem 43-jährigen Mann aus Rosenheim angesprochen und beschimpft, dass er ein Anrecht auf das Taxi habe. Es entwickelte sich ein lauter Streit, in dem sich nun auch ein 25-jähriger Rosenheimer einmischte.

Der 43-jährige Rosenheimer schlug dann mit der Faust auf den 25-jährigen Rosenheimer ein, dieser erlitt nach ersten medizinischen Erkenntnissen einen Nasenbeinbruch der 43-jährige mehrere Prellungen im Gesicht, da sich sein Kontrahent auch mit Faustschlägen wehrte.

Alle beteiligten waren sichtlich alkoholisiert.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen. Letztlich fuhr dann auch keiner mehr mit dem Taxi, dessen Ursprung oder Auslöser über die Nutzung des Streites war.

 

Schwere Verletzungen nach 10-Meter-Sturz

Rosenheim, Am Wasen, 06.07.2019, 03.00 Uhr

Einen Schutzengel hatte ein 36-jähriger Mann aus Rosenheim. Am Samstagfrüh, gegen 3 Uhr, ging der Rosenheimer noch kurz auf den Balkon seiner Wohnung im 3. Stockwerk, um noch schnell eine Zigarette zu rauchen. Er saß auf dem Geländer und verlor plötzlich das Gleichgewicht. Der Mann stürzte dann rund 10 Meter in die Tiefe und landete auf dem Rasen vor dem Haus.

Der Mann konnte von selbst nicht mehr aufstehen, da er starke Schmerzen hatte und robbte Richtung Haustür und schrie laut um Hilfe. Eine 64-jährige Nachbarin hörte die Hilferufe und verständigte sofort die Rettungskräfte.

Der Mann wurde sofort ins Klinikum Rosenheim, mit Verdacht auf Lendenwirbel- bzw. Beckenbruch, eingeliefert. Ein Fremdverschulden scheidet nach Ermittlungsstand aus.

 

Betrunkener greift Polizeibeamte an

Rosenheim, Weinstraße, 06.07.2019, 03.00 Uhr

Beamte der Rosenheimer Polizei waren gerade in der Weinstraße dabei, einen Streit zu schlichten.

Nachdem dieser Streit zügig geschlichtet werden konnte, wurden die Beamten von einem völlig unbeteiligten 22-jährigen Mann aus Stephanskirchen angesprochen.

Er wollte der Polizei sagen, wie sie die Arbeit zu machen haben, denn so wie die Polizei den Streit geschlittet hat, sei es völlig falsch. Da der Mann erkennbar alkoholisiert war, wurde er gebeten, einfach nach Hause zu gehen. Er ging dann nur ein paar Meter weiter und sprach andere Polizeibeamte in einem Dienstfahrzeug sitzend an. Auch dort belehrte er die Beamten, wie sie ihre Arbeit zu machen haben. Auch dort erhielt er die Bitte, doch einfach nach Hause zu gehen.

Plötzlich und ohne Vorwarnung riss er sich sein T-Shirt vom Oberkörper, schrie herum und beleidigte die Beamten mit wüsten Schimpfwörtern. Er versuchte dann, auf die Beamten loszugehen, die ihn davon abhalten und fesseln konnten. Er wehrte sich gegen die Fesselung, konnte letztlich aber dann im weiteren Verlauf in eine Zelle der PI Rosenheim verbracht werden.

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung eingeleitet. Die eingesetzten Beamten wurden durch den Vorfall nicht verletzt.

Flucht vor der Polizei, Mangfallkanal durchschwommen

Rosenheim, Ruedorfferau, 05.07.2019, 17.45 Uhr

Beamte der Rosenheimer Polizei wollten am Mangfallkanal eine männliche Person kontrollieren, da er mehrere Angeln ausgeworfen hatte.

Als die Beamten den Mann ansprachen, tat dieser zunächst ahnungs- und schuldlos. Er wurde gebeten, sich auszuweisen und griff in seine Brusttasche.

Plötzlich lief der Mann in Richtung Mangfalldamm, sprang hinein und schwamm zum Ufer gegenüber. Eine Verfolgung durch die Beamten war nicht möglich.

Im Rahmen der Fahndung konnte sein verlorengegangenes Handy aufgefunden und sichergestellt werden. Anhand des Handys konnte ermittelt werden, dass es sich bei dem Flüchtigen um einen 44-jährigen Mann aus München handelt. Der Mann war zuvor viele Jahre in Rosenheim wohnhaft und kennt die Örtlichkeit von daher wohl sehr gut.

Der Münchner ist zudem von der Staatsanwaltschaft Kempten zur Festnahme ausgeschrieben. Ein Ermittlungsverfahren wegen Fischwilderei wurde eingeleitet.

Pressemitteilungen der Polizeiinspektion Rosenheim

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim KW 28

Wasserburg

Wasserburg KW 28

Inntal

Inntal KW 28

Mangfalltal

Mangfalltal KW 28

Inn-Salzach

Inn-Salzach KW28

Freizeit spezial

Freizeit spezial