Buch-Tipp: Feuer im Elysium
Prosepkt Box

Buch-Tipp: Feuer im Elysium

Der Beethoven-Krimi »Feuer im Elysium« des Autors und Musikexperten Oliver Buslau aus Bergisch Gladbach wurde für den diesjährigen Glauser-Preis nominiert. Der Glauser-Preis wird alljährlich von der Krimiautor*innenvereinigung das SYNDIKAT vergeben.

Als der junge Schlossverwalter Sebastian Reiser nach Wien gelangt, bereitet der große Komponist Ludwig van Beethoven gerade die Uraufführung seiner neunten Sinfonie vor. Die ganze Stadt fiebert dem Konzert im Kärntnertortheater entgegen. Doch die Aufführung ist umstritten – nicht nur bei den konservativen Musikenthusiasten, sondern auch bei verbotenen Burschenschaften. Reiser bekommt die Chance, im Orchester mitzuwirken, und gerät in ein gefährliches Geflecht aus Intrigen und geheimer Politik.

Über den Autor:
Oliver Buslau arbeitete nach seinem Studium der Musikwissenschaft und Germanistik in Köln und Wien für die Schallplattenfirma EMI Classics sowie als Musikjournalist. Ende der neunziger Jahre begann er eine zweite Karriere als Krimiautor und Erfinder des Wuppertaler Privatdetektives Remigius Rott. 2017 erschien sein populäres Sachbuch »111 Werke der klassischen Musik, die man kennen muss«.

Feuer im Elysium
Kriminalroman
Oliver Buslau
Emons Verlag
496 Seiten
ISBN 978-3-7408-0616-3

Hier gehts zur Verlagsseite.
Mehr spannende Bücher, aber auch tolle Musik-Tipps findest du hier.
Berichte aus den Regionen kannst du hier lesen.

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim

Wasserburg

Wasserburg

Inntal

Inntal

Mangfalltal

Mangfalltal

Inn-Salzach

Inn-Salzach

Freizeit spezial

Freizeit spezial

Mühldorfer Wochenblatt

Muehldorfer Wochenblatt