Auch wenn es schön ist, mit dem Notebook in der freien Natur zu arbeiten, achten Sie darauf, dass kein direktes Sonnenlicht auf das Gerät fällt. Besonders Notebooks in mattem Schwarz erleiden so schnell den Hitzetod. Lassen Sie auch das Notebook nicht in der Tasche in der Sonne liegen. Foto: 123rf

Computer im Sommer kühl halten

08.06.2015

Notebooks erzeugen mit leistungsfähiger Hardware immer mehr Hitze und verlangen nach entsprechender Kühlung. Ein paar Tipps, wie Sie in dieser Jahreszeit Ihren PC vor Überhitzung schützen.

Immer dafür sorgen, dass etwas Luft auf die Unterseite kommen kann. Im Normalfall stehen die Notebooks auf kleinen Gummi- oder Plastikfüßen um Abstand zum Untergrund zu haben. Das klappt aber nicht, wenn die Fläche aus einem weichen Material besteht – Tischtuch oder Schreibblock sind ganz schlecht.

Wenn Sie mal am Sofa oder im Bett mit dem Notebook arbeiten, das Notebook aus genau diesem Grund nicht auf die Decke oder einen Polster legen, sondern eher geschickt auf den Beinen balancieren – das funktioniert dann auch als Temperatursensor recht gut.

Achten Sie darauf, dass keiner der Lüftungsschlitze abgedeckt oder blockiert ist. Dies führt sonst schnell zum Wärmestau.

Warme Notebooks niemals sofort in die Notebooktasche geben. Durch deren Bauweise, die dazu gedacht ist vor mechanischen Schäden zu schützen, sind diese auch gute Wärmeisolatoren und Notebooks kühlen in den Taschen nicht ab.

Aus unseren Regionen...