Previous
Next

Foto: Matthias Höpfinger

20 Jahre Christkindlmarkt Aschau am Inn: Romantisches Vorglühen für Advent

27.11.2017

Der Kindergartenförderverein Aschau und dessen Vorsitzende Gabi Reiter haben sich heuer einiges einfallen lassen: Das 20-jährige Bestehen des Christkindlmarktes in Aschau am Inn wird diesmal mit ansprechendem Rahmenprogramm, interessanten Geschenkideen, neuen Schmankerl und musikalischen Einlagen gefeiert. Vom „Vorglühweinabend“ am Donnerstagabend, 30. November, bis zum Besuch des Nikolaus' am Sonntagnachmittag, 3. Dezember, verspricht der Christkindlmarkt auf dem Aschauer Rathausplatz mit 41 Hütten und Standerl sowie großer Weihnachtsschaukel ein unvergessliches Erlebnis für Groß und Klein zu werden. Besonderes Gimmick: ein Christkindlmarkt-Haferl.

Geöffnet ist der Christkindlmarkt an vier Tagen: am Donnerstag, 30. November, von 19 Uhr bis 22 Uhr, am Freitag, 1. Dezember, von 18 Uhr bis 22 Uhr, am Samstag, 2. Dezember, von 15 Uhr bis 22 Uhr und am Sonntag, 3. Dezember, von 15 Uhr bis 20 Uhr. Während des gesamten Marktes gibt es in der ehemaligen Arztpraxis am Rathausplatz selbstgebundene Adventskränze der Frauengemeinschaft Aschau sowie Kinderbast'ln und Märchenerzählungen. Obendrein erwartet die kleinen Besucher jeweils am Samstag und am Sonntag gegen 16 Uhr eine „Märchenklangreise“. Flauschiger Blickfang: In der Krippe sind kleine lebende Schaferl. Wärmende Feuerstellen mit Sitzgelegenheiten und Decken laden obendrein zum Verweilen ein.

Geschenkideen und Leckereien

Handwerkskunst und Motorsägenschnitzerei sowie Brandmalerei und Deko-Kunst aus Beton werden die Erwachsenen erfreuen, auch dass Motorsägenschnitzer Wolfgang Hopf wieder zugegen sein wird und der FC Bavaria Isengau sowie die „E-Biker“ neu hinzu gestoßen sind. Wer sich etwas Besonderes für seine Liebsten aussuchen möchte, wird auf dem Christkindlmarkt in Aschau am Inn lange vor Heiligabend fündig: Angeboten wird Weihnachtsholzdeko, Adventskränze und Gestecke, zudem Krippen, Holzschneemänner und Zubehör wie Bienenwachskerzen, Christbaumkugeln und Perlenchristbaumschmuck sowie Gebasteltes aus dem Kindergarten, sodann Dirndl-Puppenkleider, handgestrickte Socken, Strinbänder, Häkel- und Motivmützen, Lederbänder und Traumfänger, überdies Tee, Liköre, Gewürze, Pralinen und Plätzchen. Einmalig ist der Christkindlmarkt-Haferl mit Jubiläumslogo, limitiert auf eintausend Gefäße und für zwei Euro erhältlich am Pavillon des Kinderfördervereins.

Der Duft nach Zimt und Vanille ist bei allen beliebt. Und sollten sich der kleine Durst oder der große Hunger melden, dann gibt es auf dem Aschauer Christkindlmarkt auch hierfür das Richtige: Glöggli, Feuerzangenbowle, heißen Caipi, Glühwein, Kinderpunsch, Schnaps, flüssigen Apfelstrudel, Eierpunsch und viele weitere Punscharten, ja Bügelgoas genauso wie Jagatee, Glühmost, Flammkuchen, Bauernbrot, Bosna, Maroni, geräuchertes Reiberdatschi, Kartoffellockerl, Bratwürstl, Käsgriller, Schmalzbrot oder Speckbrot.

Nikolaus kommt zwei Mal

Der „Vorglühweinabend“ am Donnerstag ab 19 Uhr wird musikalisch von der Partyband OnPoint mitgestaltet. Den Standbetreibern ist zwar anheim gestellt, ob sie ihre Hütten an diesem Abend öffnen wollen, doch keiner dürfte sich diese Gelegenheit entgehen lassen. Nur die alten Praxisräume werden geschlossen bleiben. Sie öffnen erst zur offiziellen feierlichen Eröffnung mit Bürgermeister Alois Salzeder, Pater Bernhard Stiegler, Gabi Reiter, der Frauengemeinschaft und weiteren Ausstellern am Freitag um 18 Uhr. Im Anschluss daran unterhalten die Leut' „de Voralphörndler“ auf dem Rathausplatz.

Samstag tritt der Musikverein Aschau auf, um 17 Uhr die Kindergartengruppe und um 17.30 Uhr kommt der Nikolaus das erste Mal und verteilt Süßigkeiten. Sonntag unterhalten ganztägig „Mundi's Drehorgel“ und der Musikverein Aschau die Besucher, um 17 Uhr tritt nochmals die Kindergartengruppe auf und um 17.30 Uhr kommt - weil es so schön ist - der Nikolaus zum zweiten Mal.

„Aschauer Feuerabende“

Wer sich vom Christkindlmarkt für die Weihnachtszeit hat inspirieren lassen, der kann sich auf die „Aschauer Feuerabende“ vor dem Rathaus im Advent freuen. Der Kiga Fö Aschau e. V. lädt mit Unterstützung weiterer Ortsvereine zum gemütlichen Beisammensein am wärmenden Feuer mit Glühwein, Punsch und kleinen Schmankerln ein: an den Sonntagen 10. und 17. Dezember jeweils von 17 Uhr bis 21 Uhr sowie am Freitag, 22. Dezember, von 18 Uhr bis 22 Uhr.

Olaf Konstantin Krueger

Aus unseren Regionen...