Lena Bradaric - Batchfield Photography

Firegirls bereit für die nächste Saison

13.07.2018

Lena Bradaric - Batchfield Photography

Das Abenteuer Bundesliga geht für die Damen der TuS Bad Aibling FIREBALLS in die nächste Runde. Viele Vertragsverlängerungen sind schon unter Dach und Fach, neue Spielerinnen werden noch dazukommen – es bleibt spannend. Klar ist jedenfalls, dass die Basketballerinnen aus der Kurstadt aufgrund der guten vergangenen Saison Blut geleckt haben und in der kommenden Spielzeit noch mehr erreichen wollen. Anbei ein erster Bericht. 

Die Latte hängt hoch. Schließlich haben die Basketballerinnen der TuS Bad Aibling FIREBALLS in der vergangenen Bundesligasaison den vierten Platz und die Playoffs erreicht - es war der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte. Trotzdem zeigen sich die Mädels für die anstehende Spielzeit angriffslustig. Sie wollen diese Leistung mindestens bestätigen, am besten noch toppen. Dieser Optimismus hat seine Gründe: Denn das Herz des Teams steht auch ab September wieder auf dem Spielfeld, Spielführerin Lena Bradaric und Top-Scorerin Lindsay Sherbert haben ihre Verträge verlängert.

Wie gut die beiden Anführerinnen miteinander harmonieren, zeigen sie auch abseits des Spielfelds. Lena und Lindsay leiten gemeinsam die Deutsche Basketball Akademie, hier arbeiten die beiden Hand in Hand und geben ihr Know How an den Nachwuchs weiter, das schweißt zusammen. Für Lindsay Sherbert, die vor drei Jahren aus den USA an die Mangfall gezogen ist, war es deshalb leicht, erneut „Ja" zu den Firegirls zu sagen. „Ich freue mich sehr darauf, wieder für Bad Aibling spielen zu können", sagt sie. „Die Fireballs und die Bad Aibling Community sind zu einer zweiten Familie und Heimat für mich geworden. Ich habe großen Respekt vor den hart arbeitenden Menschen, die hier den Basketball Woche für Woche unterstützen und vor allen Fans, Helfern und Sponsoren, die uns bei jedem Heimspiel im Firedome anfeuern. Ich bin dankbar, dass die Fireballs mich gebeten haben, weiter zu machen und Teil dieser besonderen Organisation zu sein."

Auch Lena Bradaric brennt nach einer Saison, die von ihrer langen schweren Verletzung geprägt war, wieder darauf, von Anfang an aktiv auf dem Spielfeld für die Firegirls wieder auf Punktejagd zu gehen: „Ich freue mich schon sehr auf die kommende Saison mit den Fireballs und bin total glücklich, dass der Stamm der letztjährigen Mannschaft zurückkommen wird. Ich durfte die letzten Playoff-Spiele - nach meiner schweren Verletzung - glücklicherweise und dank der großartigen Arbeit von Hans Friedl und seinem Team ja wieder mitspielen. Das habe ich mit den Mädels auf dem Feld sofort sehr genossen. Teil dieser talentierten, coolen Truppe zu sein, die sich mit den Fireballs in Bad Aibling einfach identifiziert und sich dazu untereinander noch super versteht, ist nicht selbstverständlich. Darauf hab ich einfach Bock!"

Was die beiden Leaderinnen antreibt, ist der gemeinsame Wille zum Erfolg. Sowohl Lena als auch Lindsay wollen sich mit dem erreichten nicht zufrieden geben und schielen nach weiter oben. Lena Bradaric formuliert es so: „Mein persönliches Ziel für die kommende Saison ist relativ einfach - ich möchte einfach jedes Spiel gewinnen. Mal sehen, was am Ende möglich sein wird. Es spielen am Ende ja immer viele äußeren Umstände eine Rolle des Erfolgs, aber ich hoffe, dass alle gesund bleiben und wir in der Liga wieder gut mitmischen können."

Da wird Lindsay Sherbert schon deutlicher. Denn sie weiß, was mit dieser Mannschaft alles möglich ist. „Ich glaube wirklich, dass die Fireballs zu einer Meisterschaft fähig sind", sagt sie. „Um dies zu tun, müssen wir zusammenarbeiten und härter arbeiten als alle anderen. Wenn wir diese beiden Dinge tun können, ist alles möglich."

Andreas Fallscheer – Pressesprecher, TBA FIREBALLS - TuS Bad Aibling Basketball

 

Aus unseren Regionen...