Foto: Dieter Krumpe

Heimsieg und Auswärtsniederlage für die DNL

29.03.2018

Im engen Kampf um den Klassenerhalt gewann das DNL-Team der Starbulls Rosenheim das Heimspiel am Freitag gegen Dresden, unterlag dann allerdings am Sonntag auswa?rts bei den Eislo?wen knapp. Die Kleinschu?ler mussten in Ingolstadt eine bittere und deutliche Niederlage hinnehmen.

DNL mit Sieg und Niederlage gegen Dresden
Das DNL Team der Starbulls Rosenheim gewann im Kampf um den Klassenerhalt zwar das Heimspiel gegen die Dresdner Eislo?wen Juniors, hat aber durch die Auswa?rtsniederlage beim Ru?ckspiel in Dresden wichtige Punkte liegen lassen. Beim 8:5 Heimsieg am vergangenen Freitag ging die DNL nach einem ausgeglichenen Auftaktdrittel mit einer 2:1 Fu?hrung in die erste Pause.

Im zweiten Spielabschnitt legten die Starbulls vier weitere Tore nach und schossen so eine beruhigende Fu?hrung heraus. Gleich zu Beginn des Schlussdrittels kam Dresden nochmal eindrucksvoll zuru?ck und nutzte Nachla?ssigkeiten der Starbulls zu drei Toren binnen zwei Minuten. Das Team um Trainer Thomas Scha?dler gab kurz vor Schluss die passende Antwort und erzielte drei weitere Tore. Neben den drei U?berzahltreffern zeigte auch der eigentliche Schu?ler-Torwart Marinus Schunda bei seinem ersten Einsatz fu?r das DNL-Team eine ordentliche Leistung.

Am Sonntag vergaben die Starbulls dann bei der knappen 3:4 Niederlage in Dresden wichtige Punkte. Die DNL startete schwach in die Partie und lag nach dem ersten Drittel durch zwei Eigentore mit 1:2 zuru?ck. Im Mitteldrittel waren dann die Starbulls die spielbestimmende Mannschaft und drehten den Ru?ckstand bis zur zweiten Pause in eine 3:2 Fu?hrung. Durch eine schlechte Chancenverwertung ließ die DNL im Schlussabschnitt einige Mo?glichkeiten aus, um den Vorsprung weiter auszubauen. So glich Dresden vier Minuten vor Schluss die Partie aus und erzielte 38 Sekunden vor dem Schlusspfiff den Siegtreffer. Somit kommt es am kommenden Wochenende bei den beiden Spielen gegen den EV Landshut zum Showdown um den Klassenerhalt.

Die Spiele im Detail

16.03.18 - Starbulls Rosenheim - ESC Dresden 8:5 (1:1/4:0/3:4)
Torfolge: 07: 09 1:0 Lode (Wellhausen), 10:22 1:1 Kiss (Uhlig, Ko?nig), 21:28 2:1 Prokopc?a?k (Kukla, Fischer F.) (PP1), 25:10 3:1 Reichel L. (Biberger, Prokopc?a?k), 33:34 4:1 Henriquez- Morales (Zimmermann), 36:15 5:1 Biberger (Schuhmann), 43:41 5:2 Saakyan (Heyter), 44:12 5:3 Saakyan (PS), 46:00 5:4 Rausendorf (Go?tze), 54:03 6:4 Prokopc?a?k (Reichel L., Kukla) (PP1), 57:53 7:4 Henriquez-Morales (Stanik), 58:10 8:4 Stanik (Enk) (PP1), 59:59 8:5 Saakyan (Go?tze) (PP1).
Strafzeiten: Starbulls 12 - Dresden 12
18.03.18 - ESC Dresden - Starbulls Rosenheim 4:3 (2:1/0:2/2:0)
Torfolge: 00:15 1:0 Mrazek (Heyter, Go?tze), 12:41 2:0 Lorenz (Ko?nig, Flade), 14:43 2:1 Kukla, 22:07 2:2 Steinmann (Biberger, Dmitrik), 29:00 2:3 Prokopc?a?k (Kukla, Reichel Th.), 56:12 3:3 Kiss (Uhlig, Ko?nig), 59:22 4:3 Mrazek (Saakyan).
Strafzeiten: Dresden 10 - Starbulls 8


Kleinschu?ler unterliegen deutlich beim ERC Ingolstadt
Die Kleinschu?ler der Starbulls Rosenheim mussten am vergangenen Samstag beim ERC Ingolstadt eine bittere und deutliche 9:1 Niederlage einstecken. Nach einem guten Start der jungen Starbulls ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 unentschieden in die erste Pause. Im Mitteldrittel war das Team von Trainer Max Kaltenhauser dann vo?llig von der Rolle und die starken Ingolsta?dter, die in dieser Saison noch kein Spiel verloren haben, nutzten jeden Fehler eiskalt aus um mit 6:0 in Fu?hrung zu gehen.

Im Schlussabschnitt zeigten die Kleinschu?ler dann eine starke ka?mpferische Leistung und gaben nicht auf und erzielten den psychologisch wichtigen Ehrentreffer. Fu?r die letzten beiden Saisonspiele am kommenden Wochenende gegen Ravensburg und Nu?rnberg sind die Kleinschu?ler hochmotiviert um die Saison positiv zu beenden.

Aus unseren Regionen...