Previous
Next

Foto: digitalstock

Knappe Niederlage für die FireGirls

04.10.2017

Aiblings Basketballerinnen unterliegen in Nördlingen 61:69

Knapp daneben ist leider auch vorbei: Die FireGirls mussten sich im Auswärtsspiel in Nördlingen den Mädels der TH Wohnbau Angels mit 61:69 geschlagen geben. Trotz der Niederlage lässt in Bad Aibling niemand den Kopf hängen, denn die Basketballerinnen aus der Kurstadt wehrten sich ersatzgeschwächt nach Kräften und verloren am Ende denkbar knapp.

Dennoch gibt dieses Spiel Mut für die anstehenden Aufgabe - am kommenden Samstag ist das Team von TK Hannover zu Gast in der Sporthalle Bad Aibling.
Als die Schlusssirene durch die Sporthalle in Nördlingen tönte, ließen die FireGirls enttäuscht die Köpfe hängen. Glaubten sie doch bis kurz vor Schluss daran, dieses Spiel irgendwie gewinnen zu können. Oft lagen sie in Führung und oft konnten die Angriffsversuche der TH Wohnbau Angels im Keim ersticken. Doch dann verließen sie irgendwann einmal die Kräfte.

Kein Wunder, denn die Bundesliga-Basketballerinnen aus Bad Aibling spielten von Anfang bis zum Ende mit fünf Spielerinnen und mussten dabei auch noch auf ihre Top-Scorerin Lindsay Sherbert und auf Routinier Julijana Kandzevic krankheitsbedingt verzichten. Beide wären wohl an diesem Spätnachmittag im Schwäbischen mit ihrer Treffsicherheit und Erfahrung das Zünglein an der Waage gewesen.

So reichten die 17 Punkte von Aiblings Top-Scorerin Destinee Young und der aufopfernde Kampf von Cyrielle Recoura (14 Punkte), Alina Hartmann (acht Punkte), Lauren Engeln (sieben Punkte) und Chelsea Waters (15 Punkte) am Ende leider nicht, um die Partie nach Hause zu schaukeln.

Das Verletzungspech machte bei den Aiblingerinnen übrigens nicht an der Spielfeld-Grenze Halt: Ebenso wie Lindsay Sherbert musste auch Headcoach Milos Kandzic zu Hause das Bett hüten - ihn hatte ebenfalls eine Grippe niedergestreckt. So coachte der zweite Trainer Roland Sovarzo das Team, und er konnte trotz der Niederlage zufrieden sein: Die FireGirls zeigten eine überzeugende Leistung, wohl spielerisch als auch kämpferisch. Und so heißt es für das Team: Kopf hoch und nach vorne blicken.

Am kommenden Samstag ist die Mannschaft von TK Hannover zu Gast in der Aiblinger Sporthalle. Ein Sieg ist da sicherlich im Bereich des Möglichen.   
 



Aus unseren Regionen...