Previous
Next

Foto: Digitalstock

Nächster Sieg in Göttingen

09.10.2017

Kurz vor dem Start in den EuroCup am Mittwoch bewahrt der TSV Wasserburg in der Damen Basketball Bundesliga die weiße Weste und schlägt die BG Veilchen Ladies in Göttingen souverän mit 76:43 (43:21).

„Auswärts keine 50 Punkte zugelassen – das stimmt mich positiv für die Partie in Brünn“, freut sich Head-Coach Georg Eichler über die starke Verteidigung seiner Damen am Sonntagnachmittag, ist sich aber auch klar: „Wir haben momentan im Angriff noch etwas Nachholbedarf.“ Er hofft dabei auf die nächsten Trainings, die wieder mit größerem Kader absolviert werden können, da jetzt auch Laura Audere mit von der Partie ist.

In Göttingen habe der Neuzugang aus Lettland nach nur zwei Trainings mit dem Team ihre Sache sehr gut gemacht und in gut 16 Minuten vier Punkte beigesteuert. Für Eichler aber fast noch wichtiger: „Wir konnten dieses Mal wieder besser rotieren, so dass keine Spielerin mehr als 30 Minuten auf dem Parkett stand und wir etwas Kräfte schonen konnten.“ Besonders wichtig für den Erfolg war auch die gute Arbeit unter den Brettern gegen die als sehr reboundstark eingeschätzten Gastgeberinnen.

Mit 43:29 gewannen die Innstädterinnen zum ersten Mal in dieser Saison ein Duell in dieser Kategorie, wobei sie vor allem durch mannschaftliche Geschlossenheit – fünf Spielerinnen holten sich sieben oder mehr Abpraller – überzeugten.

Die Gäste aus Oberbayern hatten die Partie von Beginn an im Griff und führten schon nach sechs Minute mit zehn Punkten. Diesen Vorsprung bauten sie kontinuierlich über ein 22:8 nach dem ersten Viertel bis zum deutlichen 43:21 zur Halbzeit aus. Auch nach dem Seitenwechsel ließ der amtierende deutsche Meister und Pokalsieger nicht nach und steigerte die Führung weiter. Der Aufsteiger aus Niedersachsen hatte zu keiner Zeit die Chance, den deutlichen 76:43-Sieg des TSV auch nur annähernd zu gefährden.

Damit holt sich Wasserburg am vierten Spieltag der DBBL-Saison den vierten Sieg und steht nun gemeinsam mit dem einzigen ebenfalls noch ungeschlagenen Team aus Keltern an der Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag kommt es zum Spitzenspiel der beiden deutschen EuroCup-Teilnehmer in Keltern. Davor steht aber noch die Aufgabe im internationalen Geschäft auf dem Programm: Mittwoch, 18:00 Uhr im tschechischen Brünn.

Es spielten: Laura Audere (4 Punkte), Milica Deura (16 Punkte, 8 Rebounds, 4 Dreier), Margaux Galliou-Loko (21 Punkte, 9 Rebounds), Annika Holopainen (11 Punkte, 7 Rebounds), Santa Okockyte (5 Punkte, 5 Assists), Haiden Palmer (3 Punkte, 7 Rebounds), Becca Tobin (8 Punkte, 9 Rebounds, 5 Assists) und Petra Zaplatova (7 Punkte).

Aus unseren Regionen...