v.l.n.r. Polizeihauptkommissar Karl Sanladerer (PIMühldorf), Polizeioberrätin Angelika Deiml (Leiterin PI Mühldorf), Polizeipräsident Robert Kopp (PP Oberbayern Süd), Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner, Daniela Schwarz (Ordnungsamt Stadt Mühldorf), Yvonne Helzel (Sicherheitswacht Waldkraiburg)

Sicherheitswacht braucht Unterstützung

20.02.2018

Immer mehr Städte und Kommunen im südlichen Oberbayern unterstützen den Vorschlag der Polizei, engagierten Bürgerinnen und Bürgern Verantwortung für das Gemeinwohl zu übertragen und eine Sicherheitswacht ins Leben zu rufen. So auch Mühldorf am Inn und Waldkraiburg.

„Die Öffentliche Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten ist nicht alleine Auftrag an die Polizei, sondern eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Dieser Kerngedanke soll durch das ehrenamtliche Engagement von Frauen und Männern in einer Sicherheitswacht allen Bürgern bewußt werden. Die Grundidee dazu lautet: Bürger schützen Bürger, denn Sicherheit geht alle an!“, so Polizeipräsident Robert Kopp, der sich aus Überzeugung für die Sicherheitswacht stark macht.#

Sicherheitswacht hat Vorbildfunktion

Am 26. Oktober 2017 hat sich der Stadtrat Mühldorf mit Beschluss einstimmig für die Errichtung einer Sicherheitswacht ausgesprochen. Dadurch wird den rund 19.500 Einwohnern der Stadt Mühldorf die Möglichkeit gegeben, im Rahmen der Bürgerbeteiligung an der Stärkung der Inneren Sicherheit mitzuwirken. Nun plant auch die Polizeiinspektion Waldkraiburg die Sicherheitswacht auszubauen, weitere Bewerber auszuwählen und zu beschulen. Dadurch wird den 25 000 Einwohner der Stadt Waldkraiburg und weiteren Bürgern der umliegenden Gemeinden erneut die Möglichkeit eröffnet, sich durch aktive Bürgerbeteiligung an der Stärkung der inneren Sicherheit zu beteiligen.

Bewerber gesucht!

Nach Zustimmung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern startete am 15. Februar eine vierwöchige Bewerbungsphase. Alle engagierten Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, sich bei der Polizeiinspektion Mühldorf und Waldkraiburg für dieses herausgehobene Ehrenamt zu bewerben.

Detaillierte Informationen hierzu gibt es für Mühldorf unter der Telefonnummer 08631 36730 und bei der Polizeiinspektion Waldkraiburg unter der Telefonnummer 08638 94470.

Auch den zukünftigen Einsatz der Sicherheitswacht werden die Polizeiinspektionen Mühldorf und Waldkraiburg eigenverantwortlich regeln. Dienstplangestaltung, Einsatzzeiten und Einsatzörtlichkeiten legt die Dienststelle in enger Abstimmung mit den Ehrenamtlichen fest.

„Ich würde mich freuen, wenn sich viele couragierte Bürgerinnen und Bürger aus der Region, getreu unserem Motto „Sicherheit im Herzen – Zukunft im Blick“, für die Sicherheitswacht melden würden“, betont Polizeipräsident Robert Kopp.

Aus unseren Regionen...