Spannung bis zum letzten Showdown – drittes „Eishockey meets Poker“ ein voller Erfolg

12.11.2018

Am Donnerstagabend fand der bereits bekannte „Eishockey meets Poker“-Abend der Starbulls Rosenheim statt. Schauplatz war wie in den vergangenen Jahren das Casino Salzburg im Schloss Klessheim. Freudige Teilnehmer, die elegante Atmosphäre und ein spannendes Duell um den Sieg machten die Veranstaltung zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Um 17 Uhr starteten am emilo-Stadion zwei volle Busse in Richtung Schloss Klessheim nach Salzburg. Mit an Bord waren neben Spielern und Vereinsvertretern auch Sponsoren, Medienvertreter und die glücklichen Sieger verschiedener Gewinnspiele, bei denen man die Teilnahme an der Veranstaltung gewinnen konnte. Bei der Ankunft im Schlossgarten bot sich den Gästen der imposante Anblick des Schlosses, das in kräftigem Rot erstrahlte.

Dem Stehempfang mit ersten Getränken folgten einleitende Worte von Casino-Marketingchefin Marion Roseneder und Starbulls Sponsoringleiter Daniel Malguth. Dabei bedankte er sich im Namen der Starbulls für die Organisation des Events und die Möglichkeit, diese besondere Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder stattfinden lassen zu können. Nachdem die Gäste das Buffet genossen hatten und die Teams für das Poker-Turnier ausgelost wurden, ging es an die sieben Spieltische.

Pro Tisch war aus jedem Team ein Mitglied anwesend. Ziel war es, möglichst lange im Spiel zu bleiben, um wichtige Punkte für seine Mannschaft zu holen. Ein zusätzliches Highlight war das „Kopfgeld“ das auf jeden Starbulls-Spieler ausgesetzt war: schaffte man es, den Eishockey-Profi aus dem Spiel zu werfen, erhielt man dessen unterschriebenes Trikot.

 

Showdown am letzten Tisch

 

Nach einer kurzen Erklärung der Croupiers und zusätzlichen Hinweisen („Ein Straight Flush kommt kaum vor“), wäre genau dieses Blatt in der ersten Runde Nicki Meier fast zum Verhängnis geworden. Durch eine überlegte Strategie konnte er sich und sein Trikot aber nochmal retten. So entwickelten sich an allen Tischen aufregende Partien, die den einen oder anderen bis zur letzten Karte ins Schwitzen brachten. Auf mehreren Bildschirmen im Pokerbereich konnte der aktuelle Spielstand mitverfolgt werden. Kurz vor Schluss lagen schließlich vier Teams gleichauf auf Rang drei in Schlagdistanz zur Spitze. Am letzten Tisch entschied sich dann der Abend zu Gunsten von Team „Daxlberger“. Dabei setzten sie sich knapp vor den Teams „Nowak“ und „Steinhauer“ durch. Die Gewinner freuten sich über je zwei VIP-Tickets für ein Heimspiel der Starbulls und je einen Pokerkoffer.

 

Nach der Siegerehrung und der Versteigerung eines unterschriebenen Dusan-Frosch-Trikots zu Gunsten des Starbulls-Nachwuchses ließen einige Teilnehmer den Abend noch privat an verschiedenen Spieltischen ausklingen, ehe es gegen 0 Uhr wieder zurück nach Rosenheim ging.

An dieser Stelle bedanken sich die Starbulls nochmal recht herzlich bei Marion Roseneder und ihrem Team des Casinos Salzburg für die perfekte Organisation und den hervorragenden Ablauf. Und auch allen Teilnehmern, Sponsoren und Medienvertretern möchten die Starbulls für den wunderbaren Abend danken.

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim e.V. (A.U.)

 

Aus unseren Regionen...