Foto: Rudi Rohrmüller mit einer starken Leistung beim internationalen Alpencup in Erding

Squasher gewinnen Alpencup - Rudi Rohrmüller führt Team Bayern ungeschlagen zum Gesamtsieg

17.09.2018

Einen tollen Start in die Saison legten die Rosenheimer Squasher Rudi Rohrmüller, Benedikt und Erwin Friedl hin. Der Alpencup ist ein Mannschaftwettbewerb und wird in den Klassen Herren A, Herren B, Damen, Senioren und Super-Senioren gespielt. Der Trainer des Rosenheimer Squashvereins spielte im Team A auf Position eins ohne Satzverlust. Der 16jährige Benedikt war im Team B an Nummer zwei ebenfalls ein Bank trug drei Siege zum zweiten Platz in der B-Wertung bei. Der 55jährige Erwin zeigte in der Kategorie Super-Senioren sein Können und trug maßgeblich zum Sieg seiner Mannschaft in der Kategorie- und Gesamtwertung bei.


Der 26jährige war gespannt ob sein Sommertraining schon den gewünschten Erfolg bringen würde. Am Freitag startet er gegen Simon Wieser aus Tirol, der gar keine Chance hatte und sein Team gewann glatt mit vier zu null. Am zweiten Turniertag kam es dann zum von den Zuschauern erwarteten ersten Highlight gegen die tschechische Nummer zwei Daniel Mekbib (WRL 119). Ein bisschen unerwartet war es eine ganz klare Sache für den Kolbermoorer und ein glatter drei zu null Sieg. Im Halbfinale trafen die Bayern auf Liechtenstein, hier musste Rohrmüller gegen den 17jährigen Nationalspieler in den Court. Trotz heftiger Gegenwehr reichte es für David Maier aus Vaduz zu keinem Satzgewinn. Im Finale gegen die Schweizer aus Appenzell stand es zwei zu eins für die Gäste als es zum entscheidenden Match gegen Reiko Peter (WRL 110) kam. An diesem Tag hatte der Züricher keine Chance denn die Nummer ein aus Bayern hatte immer eine bessere Antwort und gewann mit drei zu null. Das bedeutet den Sieg in der Wertung Herren A.

Benedikt Friedel musste sich im Team B nur gegen St. Gallen im Finale geschlagen geben. In drei Begegnungen gegen Baden-Württemberg, Bayern III und Appenzell blieb er erfolgreich. Gegen die Schweizer und Bayern bewies er Nervenstärke und konnte im fünften bzw. vierten Satz den Sack zumachen.

Erwin Friedl beeindruckte die Zuschauer und das Team in seiner Begegnung bei den Super-Senioren mit einem knappen Erfolg gegen den stärker eingeschätzten Roland Niefer aus Baden Württemberg das den knappen zwei zu ein Sieg brachte. Insgesamt konnte Friedl vier von fünf Matches gewinnen. Für die Austragung in Erding und Gesamtorganisation war der Rosenheimer Rudi Rohrmüller Senior verantwortlich. Die Präsidentin des Alpencups Elisabeth Lamprecht gratulierte Rudi Rohrmüller zum Sieg des Team Bayern: „Eine perfekte Veranstaltung mit fairem Sport vom Allerfeinsten und einem würdigen und verdienten Gesamtsieger“. Das Vorstandsmitglied des RSQV Wolfgang Weidinger gratulierte den Rosenheimer Spielern zu ihren guten Leistungen.  

Rudi Rohrmüller

Aus unseren Regionen...