In Erharting genießt man nicht nur Weihnachtsbier, auch legendären Stollen gibt es hier!
Über die Region hinaus bekannt sind die Stollen aus Erharting. Foto: Eicher
Prosepkt Box

In Erharting genießt man nicht nur Weihnachtsbier, auch legendären Stollen gibt es hier!

Wenn es draußen klirrend kalt und in der eigenen Stube kuschelig warm ist, dann ist es auch an der Zeit, ein aromatisches Weihnachtsbier zu genießen. So wie der lächelnde Ritter auf dem Etikett des Erhartinger Winterbiers. Aber nicht nur für sein Bier ist die kleine Gemeinde bekannt. Auch der Stollen wird über die Region hinaus geliebt!

Der Stollenchampion kommt aus Erharting
Die Konditorei und Bäckerei Eicher, in dem kleinen Ort Erharting beheimatet, ist mitunter für ihre (Weihnachts-) Stollen bekannt. Sage und schreibe 35 verschiedene Sorten, alle preisgekrönt, bietet der Traditionsbetrieb seinen Kunden seit vielen Jahren an und darf somit zu Recht den Zusatz „Deutschlands größte Stollenauswahl“ verwenden.
Zudem hat die jung-dynamische Konditorei und Bäckerei viele weitere Ehrungen erhalten. Eine davon ist der zum 3. Mal verliehene „Staatsehrenpreis des Freistaates Bayern“ als Anerkennung für dauerhaft hochstehende Qualität der Produkte. Der Verwendung regionaler Zutaten räumt Anton Eicher eine merkliche Priorität ein. Dank seiner freiwilligen Verpflichtung zu einer qualifizierten Umweltleistung ist der Betrieb offizieller Teilnehmer am Umweltpakt Bayern.

Was hat es denn nun auf sich mit dem Winterbier?
Nun, dieser Trunk ist nicht exklusiv für den Weihnachtsmann oder für die Rittersleute gebraut, so viel können wir verraten. In der Gemeinde Erharting zum Beispiel, da gibt es eine traditionsreiche Brauerei, die jedes Jahr ihr Weihnachtsbier kredenzt.
Die Brauerei, deren Gründung auf das Jahr 1872 zurückgeht, braut ihr Bier aus dem Getreide der Region. Nur Gerste und Weizen aus kontrolliertem Anbau finden den Weg in die hauseigene Mälzerei. Mit Amelie und Marlis Röhrl führt heute bereits die vierte Generation das Familienunternehmen weiter. Die beiden Damen legen größten Wert auf Bodenständigkeit im Betrieb und auf natürliche Zutaten bei der Produktion ihrer Biere.

Aber nun genug Fachgesimple – zurück zum Weihnachtsbier!
Das Weihnachtsbier hat aber nicht nur in Erharting Tradition. Zur Weihnachtszeit bringen etliche Brauereien – übrigens auch in anderen Teilen unseres Globus – spezielles Bier auf den Markt. Meist ist es malziger, dunkler und hat etwas mehr Alkohol. Die Tradition ist allerdings noch gar nicht so alt. Der Begriff „Weihnachtsbier“ ist auf Etiketten in Deutschland vor etwa 30 Jahren aufgekommen, in Amerika haben deutschstämmige Brauereien schon im 19. Jahrhundert ihre Bockbiere als „Christmas Beer“ beworben. Eine um einiges größere Historie als die sogenannten Weihnachtsbiere haben die Winter-Bockbiere, die früher für die traditionell 40 Tage dauernde Fastenzeit vor Weihnachten gebraut wurden. Diese Starkbiere sollten nahrhaft sein, um den Fastenden Energie und Kraft zu geben.

Energie und Kraft… ja, das können wir alle aktuell ganz gut gebrauchen. In diesem Sinne, die besten Wünsche und alles Gute aus Erharting!

Lesen Sie hier:
Teising: Auf Entdeckungsreise zwischen Inn und Salzach

Unterreit bietet ein attraktives Rundum-Paket
Seltener Fund: Bachmuscheln im Rainbach in Haag i. OB
Landkreis Mühldorf am Inn ist „Kommune des Jahres 2020“

Weitere Berichte aus der Region lesen Sie hier.

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim

Wasserburg

Wasserburg

Inntal

Inntal

Mangfalltal

Mangfalltal

Inn-Salzach

Inn-Salzach

Freizeit spezial

Freizeit spezial

Mühldorfer Wochenblatt

Muehldorfer Wochenblatt