In Waldkraiburg hält die „närrische Zeit“ Einzug!
Foto: Waldburgia e.V.
Prospekt-Box Blickpunkt

In Waldkraiburg hält die „närrische Zeit“ Einzug!

Die Menschen waren immer schon Faschingsfans! Bereits die ersten Vorläufer des Karnevals vor etwa 5 000 Jahren in Mesopotamien, die mehrtätigen Feste in Babylon, die Festivitäten der Ägypter, Griechen oder Römer haben bis heute eines gemeinsam: Jeder wird gleichgeachtet. Auch im modernen Waldkraiburg hat der Fasching nichts an Faszination eingebüßt und beglückt schon bald wieder die Menschen.

Bereits zum 31. Mal hat die Faschingsgesellschaft Waldburgia e. V. das Waldkraiburger Rathaus übernommen. Am 11.11. wurde der Schlüssel und die Stadtkasse den Narren übergeben. Das Prinzenpaar-Zepter halten dieses Jahr Sonja I. und Pascal I. in der Hand, beide aus Waldkraiburg. Die beiden 18-Jährigen besuchen die Fachoberschule Altötting und haben sich erfolgreich beim Vorstand des Vereins für das Amt beworben. An der diesjährigen 5. Jahreszeit sind – neben dem Prinzenpaar – noch weitere 60 Mitglieder des Walburgia e. V. beteiligt. Sie bilden die Show- und Marschgarde, den Hofstaat und helfen bei sonstigen Dingen wie Maske, Ton oder Fotos.

Seit Monaten wird trainiert, an der Choreographie gefeilt und an jeder erdenklichen Stellschraube gedreht, um dem Publikum eine tolle Show bieten zu können. Ulrike Ertl trainiert die Marschgarde, Showgarden-Haupttrainerin ist Theresia Ebert, die von Simone Streckfusz-Hebertrainer sowie Isabella und Norbert Meindl unterstützt wird. Franziska Wimmer kümmert sich ausschließlich um das Prinzenpaar.

Hinter dieser illustren Truppe steht seit dem Jahr 2002 ein Mann, ohne den der Waldburgia e. V. undenkbar wäre: Charly Sallinger. Der Präsident der Faschingsgesellschaft sagt, trotz dieses langen Engagements habe die 5. Jahreszeit bei ihm persönlich nichts an Faszination eingebüßt. Vier Jahre war er Hofmarschall, sechs Jahre zweiter Präsident und seit 2012 erster Präsident. Er bezeichnet die Fg Waldburgia als sein Kind. Sein Amt bringe viele Herausforderungen und auch mal stressige Situationen mit sich – aber wie ein Vater lasse er deshalb sein Kind nicht los und schmeißt hin. Beispielhafte Hindernisse seien Vorschriften und Auflagen, die der jährliche Faschingszug in Waldkraiburg (am Samstag, 22. Februar ab 13 Uhr) mit sich bringt. Und dennoch könne er sich auf sein super Team im Hintergrund berufen, ohne dass die Aufgaben nicht zu stemmen wären.

Alle im Verein fiebern jetzt dem Inthronisationsball am 11. Januar im Haus der Kultur in Waldkraiburg entgegen. Ab 20 Uhr tritt der TSC Weiß Blau 70 e.V. mit seinem Kinderprinzenpaar und eigener Garde auf. Dann zeigt die Waldburgia-Marschgarde ihr Können, bevor das Prinzenpaar vorgestellt wird und der Prinzenwalzer Premiere feiert. Zu späterer Stunde ist die Waldburgia-Showgarde an der Reihe. Ab Mitternacht gibt es zudem eine große Überraschung, die aber vorab noch nicht verraten wird.

So verhält es sich übrigens auch mit dem diesjährigen Faschingsmotto der Fg Waldburgia e. V. – es wird erst am 11. Januar gelüftet und bis dahin wie ein Staatsgeheimnis gehütet.

Nach dem Inthronisationsball tritt die Faschingsgesellschaft beim Waldkraiburger Faschingsumzug am 22. Februar auf, gefolgt vom maskierten Publikumslauf am 24. Februar im Eisstadion Waldkraiburg. Der Kinderfasching der Fg Waldburgia ist auf den 25. Februar im Cinewood Kino Waldkraiburg terminiert.

Zudem ist die Truppe natürlich noch auf weiteren Gardefestivals und Bällen in und um Waldkraiburg engagiert. Und Charly Sallingers Handy sowie E-Mail-Postfach ist sowieso immer aktiviert, um weitere Anfragen entgegenzunehmen. Alle aktualisierten Termine und Kontaktinfos finden Sie unter fg-waldburgia.de.

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim KW 03

Wasserburg

Wasserburg KW 03

Inntal

Inntal KW 03

Mangfalltal

Mangfalltal KW 03

Inn-Salzach

Inn-Salzach KW 03

Freizeit spezial

Freizeit spezial