Inspirierende Gartentage auf Schloss Tüßling
Der Schlossgarten bietet eine traumhafte Kulisse für die Gartentage in Tüßling. Foto: Landschaftsarchitekturbüro Lohde
Prosepkt Box

Inspirierende Gartentage auf Schloss Tüßling

Nach der zweijährigen Pause eröffnet am ersten Wochenende im Juli (Freitag, 1. Juli, bis Sonntag, 3. Juli) Gräfin Stephanie von Pfuel zum 18. Mal die Gartentage auf Schloss Tüßling. Die überregional beliebte Verkaufsausstellung richtet sich an den garteninteressierten Privatkunden und bietet eine große Vielfalt an Pflanzen und gärtnerischen Raritäten.

Neben den phantasievoll gestalteten Ständen erwartet den Besucher wieder ein begleitendes Rahmenprogramm mit Gartenkonzerten und Fachvorträgen. Zum Ausruhen und zur Stärkung laden die 15 unterschiedlichen Gastronomiestandorte mit den zahlreichen Sitzmöglichkeiten ein. Hier erhalten die Besucher internationale Köstlichkeiten, Biergartenklassiker, Salate und eine große Auswahl an Kaffee und Kuchen.

Die Gartentage stehen 2022 unter dem Motto Garten der Zukunft. In den Vorträgen geht es um die Herausforderungen, die auf die Gärten von morgen zukommen. Lebensraum für bedrohte Tier- und Pflanzenarten, Segen für das Stadtklima durch Verdunstung und Versickerung, neue Pflanzenverwendung mit höherer Hitzeverträglichkeit, nachhaltige Bewässerungskonzepte – das sind nur einige der vielen Fragen, mit denen sich Gartenbesitzer auseinandersetzen müssen und die in den Vorträgen diskutiert werden.

Das Angebot der über 170 ausgewählten Aussteller ist groß und bietet einen breiten Überblick über die neuesten Trends in der Gartenkultur. Eine Vielzahl der Produkte wird direkt vom Erzeuger angeboten. Hier ist man an der richtigen Adresse, wenn es um gärtnerische Fragen geht. Hier findet man die lang gesuchten Staudenraritäten, Biokräuter oder bezaubernde Rosen sowie die trendigen Gartenmöbel oder das praktische Gartenwerkzeug.

Die Veranstalter wollen einen Teil der CO²-Emissionen, die durch die Gartentage entstehen, kompensieren und werden für jeden 100. Besucher über „Plant for the planet“ einen Baum pflanzen. Die Benutzung von Einweg-Plastiktüten soll auf ein Minimum reduziert werden und ist auf den Gartentagen nur noch den Gärtnereien für die Ausgabe von nassen Topfpflanzen gestattet. Neben dem Gartentage-Sackerl aus Biobaumwolle gibt es erstmals die Gartentage-Mehrwegtasche mit einem schönen Schloss-Tüßling-Motiv aus 100% Recyclingkunststoff. Darüber hinaus werden die Besucher wieder gebeten, eigene Taschen und Körbe auf die Gartentage mitzubringen.

Fachvorträge und Workshops sind im Eintrittspreis von 10 Euro enthalten. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Das Rahmenprogramm kann unter garten-schloss-tuessling.de eingesehen werden.

Öffnungszeiten:
Freitag, 1. Juli, von 10 Uhr bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag, 2. und 3. Juli, von
9.30 Uhr bis 19 Uhr.

 

 

In Neumarkt-St. Veit darf wieder gefeiert werden!

Erkrankung mit dem Borna-Virus im Landkreis Mühldorf aufgetreten

 

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim

Wasserburg

Wasserburg

Inntal

Inntal

Mangfalltal

Mangfalltal

Inn-Salzach

Inn-Salzach

Freizeit spezial

Freizeit spezial

Mühldorfer Wochenblatt

Muehldorfer Wochenblatt