Entgegen aller Klischees – das ist mein Beruf!

Michael Kulhanek leitet die Kinderw...

Umfragen von IHK und IAB: Gute Noten für Rosenheim

Die Betriebe in der Region Rosenhei...

Arbeitsrecht: Diese Fakten sollten Arbeitnehmer kennen

Knapp 375.000 erledigte Klagen vor ...

Previous
Next

Bildung

 
 
 

Clever im Internet!

31.01.2017

Ein kostenfreies Online-Marketing-Seminar zeigt Gewerbekunden die Möglichkeiten des Internetgeschäfts. Wie kann ich das Google-Ranking meiner gewerblichen Internetseite...Weiter

 
 
 

Junge Menschen in der Schuldenfalle

23.01.2017

Rosenheimer Stadtjugendring steuert mit präventiver Schuldnerberatung erfolgreich dagegen. Die Schuldnerberatung für Jugendliche des Stadtjugendrings bietet Schulen, Vereinen und...Weiter

 
 
 

Rosenheim erhält Förderung für...

17.01.2017

Mit aktivierenden Lehrmethoden dem Studienabbruch entgegen Die Hochschule Rosenheim erhält im Rahmen des Projektes „MINTerAKTIV – mit Erfolg zum MINT-Abschluss in Bayern“ des...Weiter

 
 
 

Motiviert und mit festem Ziel vor Augen

15.11.2016

Die Rosenheimer Agenturleiterin, Dr. Nicole Cujai, besucht das Projekt „PerFPlus“ in Rosenheim. „Frau Uhlmann ist eine tolle Lehrerin. Sie hat uns schon ganz viel Deutsch...Weiter

 
 
 

Mahlzeit! Mittagspause ohne Stress

02.04.2014

Die optimale Mittagspause, genauer gesagt die dahinter stehenden Prozesse, nahmen Studierende der Betriebswirtschaft unter die Lupe. Sie erarbeiteten Optimierungsmöglichkeiten für...Weiter

 
 
 

Wie Eltern Kinder stark machen können

31.03.2014

Schule verlangt Kindern viel ab. Die meisten Eltern wollen ihren Nachwuchs optimal unterstützen und merken nicht, dass ihre Hilfe anders ankommt, als gemeint. Junge Menschen haben...Weiter

 
 
 

Finanzspritze für Kinder in Ausbildung

28.02.2014

Viele Kinder beginnen früher auf eigenen Beinen zu stehen, als es manchen Eltern lieb ist. Noch bis zum Ende der Ausbildung ihrer Sprösslinge greift der Staat den...Weiter

 
 
 

Fortbildungskosten sind absetzbar

28.02.2014

Wer eine Fortbildung plant, sollte von Anfang an daran denken, alle Belege zu sammeln, die mit der Fortbildung in Zusammenhang stehen. Fortbildungskosten sind in den meisten...Weiter

 
 
 

Starke Mädchen, soziale Jungs

03.02.2014

Vor kurzem ist das Wende-Magazin „MINT & SOZIAL for you“ von planet-beruf.de der Bundesagentur für Arbeit für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I erschienen. MINT for...Weiter

 
 
 

So wird Schule zum Vergnügen

20.01.2014

Lernen auf dem BauernhofWer sich intensiver mit dem Fach Biologie auseinandersetzen möchte, für den sind Abenteuer in der Natur oft der richtige Weg zu einem Motivationsschub. Und...Weiter

 
 
 

Mit Selbstständigkeit punkten

13.01.2014

Auszubildende dürfen Microcars bereits mit 16 Jahren steuern. Wer eine Ausbildung beginnen möchte, muss im letzten Schuljahr auch Bewerbungen schreiben. Darin sollten...Weiter

 
 
 

Johann-Rieder-Realschule: Im Grünen...

10.01.2014

Stöttner plädiert für alternatives Lernen im Freien! Das lang ersehnte „Grüne Klassenzimmer“ ist auf Wunsch der Schüler und Lehrer der Johann-Rieder-Realschule (JRR) in Rosenheim...Weiter

 
 
 

Wie lassen sich schlechte Noten...

07.01.2014

Ende Januar erhalten Schüler ihre Halbjahreszeugnisse. Dann schlägt die Stunde der Wahrheit. Und so manchen Eltern droht das böse Erwachen. „Bei schlechten  Noten sollten...Weiter

 
 
 

Neues Unterrichtsfach an Stadtsing- und...

07.01.2014

Dank der Unterstützung einer Sparkassenmitarbeiterin kann die Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor ein neues Unterrichtsfach anbieten: Im Kurs „ETI Elektronische...Weiter

 
 
 

Premiere an der kaufmännischen...

27.12.2013

Erster schulinterner Verkaufswettbewerb als Vorentscheid für den internationalen Wettbewerb in Salzburg. Mit einem schulinternen Verkaufswettbewerb als Vorentscheid für den...Weiter

 
 
 

Special Olympics Deutschland: Schüler...

27.12.2013

Sozial engagierte Schüler des P-Seminars im Rosenheimer Karolinen Gymnasium erhielten für ihren Einsatz beim 3. internationalen Special Olympics Bowling-Turnier des Spottbund DJK...Weiter

 
 
 

Bildungsportal Rosenheim ist online

17.12.2013

Das Bildungsportal Rosenheim ist frei geschaltet. Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und Landrat Josef Neiderhell drückten jetzt den Startknopf für ein gemeinsames Portal von...Weiter

 
 
 

Raitenhaslach wird Akademiestandort

17.12.2013

Der Vertrag ist unterzeichnet: Im sogenannten Prälatenstock des Klosters Raitenhaslach wird die Technische Universität München (TUM) ein Studien- und Seminarzentrum...Weiter

 
 
 

Die Rechte der Generation Praktikum

13.12.2013

2006 gingen sie zu Tausenden auf die Straße und demonstrierten laut und wütend gegen ihre miesen Arbeitsbedingungen und geringen Löhne: Angehörige  der „Generation...Weiter

 
 
 

Raublinger Studentin mit „Students...

11.12.2013

Internationale Auszeichnung für Masterarbeit zum Lärmschutz an der A8. Das Thema Straßenverkehrslärm entlang von Autobahnen gewinnt in der Wissenschaft auch auf internationaler...Weiter

 
 
 

Top-Azubi kommt aus Wasserburg

11.12.2013

Alina Müller gehört zu Deutschlands besten IHK-Lehrlingen. Sie ist die beste Auszubildende Deutschlands in ihrem Beruf: Textilreinigerin Alina Müller. Die 25-Jährige gehört zu den...Weiter

Treffer 111 bis 127 von 127
<< Erste < Vorherige 1-22 23-44 45-66 67-88 89-110 111-127 Nächste > Letzte >>

Integration von Geflüchteten in den...

16.05.2017

Ein wichtiger Schritt für die Integration von Geflüchteten in die Gesellschaft ist die Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit. Zur Unterstützung dieses Prozesses gibt es seit 1. Februar diesen Jahres bei der Stabstelle Lernen vor Ort am Landratsamt Mühldorf am Inn die Stelle einer Jobbegleitung. Die Aufgabe von Dr. Carolin Jürgens besteht darin, arbeitsuchende Geflüchtete über 25 Jahre und Unternehmen zusammenzubringen. Jürgens arbeitet eng mit dem lokalen Netzwerk aus Jobcenter und Agentur für Arbeit, Kammern und sozialen Trägern zusammen. Formal besiegelt wurde die Zusammenarbeit nun mit der...

Weiter

Endlich Abi – und dann?

03.04.2017

Diese Frage beschäftigt jedes Jahr Tausende von Schulabgängern und stellt sie vor eine schwierige Wahl. Schließlich stehen Abiturienten unzählige Studiengänge und Ausbildungsmöglichkeiten offen. Gut, dass sie bei ihrer Entscheidung von den Beraterinnen und Beratern der Agenturen für Arbeit unterstützt werden – etwa beim nächsten abi>> Chat am 5. April. Von 16 Uhr bis 17.30 Uhr lautet das Thema „Frag die Berufsberatung“. Architek-tur oder Zahnmedizin? Uni oder Fachhochschule? Oder doch lieber eine Ausbildung im Handwerk? Vielleicht darf’s aber auch ein duales Studium sein? Puh … gar...

Weiter

Aus unseren Regionen...