Oberbayerns Top-Azubi kommt aus Garching a. d. Alz

Der beste oberbayerische Auszubilde...

Junge Mama schließt Ausbildung in Teilzeit erfolgreich ab

„Es war die richtige Entscheidung, ...

Geldsorgen adé: Kleines Einmaleins der Studienfinanzierung

Von B wie BAföG bis S wie Studienkr...

Previous
Next

Foto: Schnaeppchenfee.de

Auf dem Weg zum Traumjob

10.01.2018

Die meisten kennen das spannende Gefühl, wenn nach einer Bewerbung das Vorstellungsgespräch ansteht: Denn jetzt rückt der Traumjob in greifbare Nähe.

Bei der Wahl des richtigen Outfits tun sich viele jedoch schwer, denn  allgemeingültige Regeln gibt es nicht. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten sich Bewerber am besten rechtzeitig informieren, welche Kleiderordnung im jeweiligen Unternehmen während der Arbeitszeit herrscht und das Outfit daran ausrichten.

Allerdings kommt es beim Bewerbungsgespräch auch darauf an, sich wohl zu fühlen und sich nicht zu verkleiden – das merken die Chefs oder Personalentwickler. Wie wäre es stattdessen also mit einem angesagten Longblazer, darunter eine Bluse (die übrigens nicht zwingend weiß sein muss), kombiniert mit einer schlichten Röhrenhose und modernes Mokassins? Fertig ist ein schickes und zugleich modisch elegantes Outfit. Gehört das Unternehmen zu einer jungen, kreativen Branche, kann der gleiche Longblazer auch hervorragend mit einem frechen Printshirt kombiniert und die Mokassins gegen schlichte Sneaker ausgetauscht werden. Für Accessoires gilt: weniger ist mehr. Ein Paar schlichte Ohrringe, Kette und Uhr reichen aus, um positiv aufzufallen.

Aus unseren Regionen...