Vier Auszubildende gehören zu Oberbayerns Top-Azubis

Vier Absolventen aus dem Landkreis ...

Umfragen von IHK und IAB: Gute Noten für Rosenheim

Die Betriebe in der Region Rosenhei...

Arbeitsrecht: Diese Fakten sollten Arbeitnehmer kennen

Knapp 375.000 erledigte Klagen vor ...

Previous
Next

Foto: contrastwerk/Fotolia/randstad

Die Qual der Berufswahl

14.12.2016

Viele Schulabgänger wissen trotz Praktika oder Ferienjobs nicht, welchen Beruf sie erlernen möchten. Zu groß ist mittlerweile die Auswahl an Ausbildungsmöglichkeiten.

Gleichzeitig herrscht bei einigen ehemaligen Schülerinnen und Schülern eine starke Verunsicherung in puncto eigene Fähigkeiten. Um herauszufinden, wo die eigenen Stärken und Interessen liegen, sollten Auszubildende und Studierende in spe erst einmal Praxiserfahrung sammeln.

Eine echte Alternative sind hier Zeitarbeitsunternehmen: Die Mitarbeiter erhalten ein festes Gehalt, einen unbefristeten Arbeitsvertrag, Sozialleistungen sowie Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Das gibt schon einmal finanzielle Sicherheit.

Darüber hinaus haben Zeitarbeiter die Möglichkeit, unterschiedliche Branchen und Berufe kennen zu lernen – und die Chance auf die Übernahme in eines der Unternehmen. So lernen die Berufsanfänger gleich: Die richtigen Kontakte sind in der Arbeitswelt das A und O.     

Quelle: txn-p

Aus unseren Regionen...