Kommunalwahlen 2020 zum Ausprobieren – mit Probestimmzettel
Pressefoto
Prospekt-Box Blickpunkt

Kommunalwahlen 2020 zum Ausprobieren – mit Probestimmzettel

Nach Lust und Laune kumulieren und panaschieren!

Bei der Kommunalwahl am 15. März haben die Wählerinnen und Wähler mehr Möglichkeiten der Stimmabgabe als bei anderen Wahlen. So können sie sich ihre bevorzugten Kandidatinnen und Kandidaten quer durch alle Parteien und Wählergruppierungen aussuchen und zudem einzelne Bewerber nach vorne „häufeln“.

Die sonst übliche eine Stimme gibt es bei der Kommunalwahl nur bei der Wahl des Landrats oder des örtlichen Bürgermeisters. Bei der Wahl des Kreistags und in den meisten Fällen bei der Wahl des Gemeinderats hat jeder so viele Stimmen wie es in dem jeweiligen Gremium Sitze gibt. Im Fall des Rosenheimer Kreistags sind es 70 Stimmen. Die können auf 586 Kandidatinnen und Kandidaten auf zehn Listen verteilt werden.

Mit dem sogenannten „Listenkreuz“ kann eine Partei oder Wählergruppierung direkt angekreuzt werden. So fallen alle zu vergebenden Stimmen an diese eine Liste. Die Wählerinnen und Wähler können aber auch kumulieren und panaschieren. Das heißt, sie können ihre Stimmen auf die Bewerber verschiedener Listen verteilen. Darüber hinaus können sie ihren persönlichen Favoritinnen und Favoriten bis zu drei Stimmen geben mit dem Ziel, deren Positionen innerhalb der Liste zu verbessern.

Um die Wahl zum Rosenheimer Kreistag ausprobieren zu können, hat der Landkreis Rosenheim auf seiner Homepage einen Probestimmzettel mit allen Kandidatinnen und Kandidaten der diesjährigen Kommunalwahl online gestellt.

Interessierte können also nicht nur sämtliche Wahlmöglichkeiten ausprobieren, sondern sich auch einen Überblick über alle Bewerber verschaffen. Der Probestimmzettel zur Wahl des Rosenheimer Kreistages ist hier online zu finden.

Briefwahlunterlagen und Probestimmzettel für Wasserburg a. Inn

Die Stimmzettel für die Kommunalwahl sind nun am letzten Mittwoch bei der Stadtverwaltung Wasserburg a. Inn eingetroffen. Wer Briefwahl beantragt hat, kann also in den kommenden Tagen damit rechnen, dass die Unterlagen zu Hause ankommen.

Weit über 1.000 Wasserburgerinnen und Wasserburger haben Briefwahl beantragt. Das Team vom Wahlamt ist nun bemüht, möglichst schnell die Stimmzettel zu kuvertieren und zur Post zu geben. (Wir berichteten über die Verzögerung in unserer letzten Ausgabe. Anm. der Red.)
Außerdem besteht ab sofort die Möglichkeit, hier online einen Probestimmzettel auszufüllen.  Dabei wird selbstverständlich keine Stimme gespeichert oder tatsächlich gewertet.

Weitere Berichte aus unser Region finden Sie hier.

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim KW 13

Wasserburg

Wasserburg KW 13

Inntal

Inntal KW 13

Mangfalltal

Mangfalltal KW 13

Inn-Salzach

Inn-Salzach KW 13

Freizeit spezial

Freizeit spezial