Previous
Next

Bücher kommen zu Menschen - neuer Medienlieferservice der Stadtbibliothek Rosenheim startet. V.l.: Bürgermeister Anton Heindl, Medienbotin Beate Bogus-Michael, Bibliotheksleiterin Susanne Delp, Vorsitzende des Fördervereins der Stadtbibliothek Eleonore Dambach, Medienbote Sebastian Bruns, Projektkoordinatorin Christine Dürichen, Projektinitiatorin Nina Hippmann und Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftung Zukunft Martin Schwegler. Foto: Sieberath

Krank oder gehbehindert? Rosenheimer Bibliothek kommt zu Ihnen nach Hause

05.04.2016

Medienboten liefern bis vor die Haustür – Stadtbibliothek erweitert ihr Serviceangebot.

Bücher kommen jetzt mit dem Fahrrad direkt zu Leserinnen und Lesern, die nicht mehr persönlich in die Bibliothek kommen können, um sich mit Medien und Informationen zu versorgen. Ab sofort müssen sie nicht mehr auf den gewohnten Lesegenuss und ihr Lieblingsbuch verzichten.

Die Stadtbibliothek erweitert ihren Service und bietet einen kostenlosen Medienlieferservice an. „Wir stellen unseren Nutzern ein vielseitiges Angebot an aktuellen Zeitschriften, Romanen, Ratgebern, CDs und Hörbüchern und vielem mehr zum Ausleihen und Schmökern in den Räumen am Salzstadel zur Verfügung.

Nicht alle Kunden können jedoch zum Aussuchen und Ausleihen persönlich in die Bibliothek kommen da sie zum Beispiel krank sind, oder aus familiären Gründen das Haus nicht verlassen können“, so Susanne Delp, Leiterin der Rosenheimer Stadtbibliothek . Pünktlich zum 20-jährigen Bibliotheksjubiläum führt die Bibliothek daher für diesen Kundenkreis einen kostenlosen Medienlieferservice ein.

Der Service soll eine Unterstützung sein für  ältere Menschen, chronisch oder akut kranke oder immobile Menschen und ihnen mit dem neuen Angebot die Teilhabe am Alltagsleben außerhalb der eigenen vier Wände ermöglichen. Grund genug für die Sparkassenstiftung Rosenheim und der Förderverein der Stadtbibliothek dieses soziale und kulturell wertvolle Projekt finanziell zu unterstützen.

„Unser Verein hat sich seit seiner Gründung vor 19 Jahren die Aufgabe gestellt, das Lesen zu fördern und Lesende in jeder Hinsicht zu unterstützen. “, so Eleonore Dammbach, Vorsitzende des Fördervereins, die von dem Medienlieferservice begeistert ist.

Ab sofort sind fünf ehrenamtliche Medienboten der Stadtbibliothek umweltfreundlich mit dem Fahrrad in ganz Rosenheim, am Schlossberg und Stephanskirchen unterwegs. Sie bringen auf Bestellung die Wunschmedien und holen diese natürlich auch wieder ab. Das Projekt richtet sich allerdings nicht nur an Privatpersonen, sondern auch an öffentliche Einrichtungen wie Altenheime oder Behinderteneinrichtungen, wie Projektinitiatorin Nina Hippmann betonte.

Hippmann ist Studentin an der Hochschule für Medien in Stuttgart und hat im Rahmen ihres Praxissemesters das Projekt Medienlieferservice für die Rosenheimer Stadtbibliothek ausgearbeitet.

Ansprechpartnerin für alle an diesem Service interessierten Bibliotheksnutzer ist Christine Dürichen von der Stadtbibliothek (Telefon: 0 80 31/3 65 15 93 oder E-Mail: Christine.duerichen@rosenheim.de). Ein Anruf oder eine E-Mail genügen, um die Bestellwünsche in Auftrag zu geben.

Claudia Sieberath

Aus unseren Regionen...