Film-Tipp: Licht

Wien 1777. Die früh erblindete 18jährig...

Inn-Salzach blick präsentiert: „Tina - The Rock Legend”

Fuminale Musical-Show am 22. Februa...

Previous
Next

Der dänische Autor Kim Fupz Aakeson, bekannt u.a. auch als Drehbuchautor des Filmerfolgs „Kleine Missgeschicke“, gewann 2002 mit dem Stück „Party“ den Baden-Württembergischen Jugendtheaterpreis.

Party im Studio

31.01.2018

Zur Premiere des Stücks „Party“ lädt das Eggenfeldener Theater an der Rott am Donnerstag, 8. Februar, um 19 Uhr ins Studio ein.

Der dänische Autor Kim Fupz Aakeson, bekannt u.a. auch als Drehbuchautor des Filmerfolgs „Kleine Missgeschicke“, gewann 2002 mit dem Stück „Party“ den Baden-Württembergischen Jugendtheaterpreis. Unter der Regie von Moritz Katzmair und zwei Ensemble-Mitgliedern der Jungen Hunde, Johanna Martin und Martin Puhl, sowie Guido Frank vom Schauspiel-Ensemble und Birgit Zamulo als Gast wird das Stück nun im Theater an der Rott aufgeführt.

Die Story: Eine Riesenparty ist geplant. Der eitle Mick hat die Organisation in die Hand genommen. Er hat sich vor einiger Zeit in der Wohnung des etwas einfältigen Hansi eingenistet, der gerade den fünfzehnten Anlauf zur Berufsfindung über einen Fernkurs versucht. Dieses Mal will er Innenarchitekt werden. Mit dem ersten Türklingeln erscheinen aber nicht die erwarteten Gäste, sondern eine Krankenschwester bringt eine alte, scheinbar geistig verwirrte Frau in die Wohnung. Die Schwester erklärt das neue Pflegekonzept: raus aus den Heimen, wieder rein in den Schoß der sorgenden Familie. Mick wird hellhörig, als sie mit einem Scheck winkt, den es jeden Monat für den Pflegeaufwand geben soll. Er erklärt sich und Hansi kurzerhand zu Brüdern, die die Pflege ihrer „Mutter“ gerne übernehmen wollen. Als zweiter und letzter Partygast trifft schließlich das Mauerblümchen Yvonne ein. Die Party kann also beginnen.

Weitere Termine: Freitag, 9.Februar, 19 Uhr, Freitag, 23. Februar, 10 Uhr, Samstag, 24. Februar, 16 Uhr und Mittwoch, 28. Februar, 10 Uhr.

Aus unseren Regionen...