Wasservögel bitte nicht füttern!

Für viele Menschen gehört es zum So...

DAK-Gesundheit: 32 jugendliche Komasäufer im Kreis Mühldorf

Die Zahl alkoholbedingter Klinikauf...

Jede Menge verlängerte Wochenenden!

2018 gibt's wieder eine ganze Menge...

Das Auto ist nicht mehr der Deutschen „liebstes Kind“

Laut jüngsten Untersuchungen lässt ...

Previous
Next

Schönes Besteck ist eine Zierde für jeden gedeckten Tisch - mit einem speziellen Metallstift für die Spülmaschine lässt sich Flugrost vermeiden. Foto: rostschreck.de

Kein Rost auf dem Besteck

11.01.2017

Eine Spülmaschine, die den täglichen Abwasch erledigt, ist komfortabel, spart Zeit und verbraucht sogar weniger Wasser als das Spülen mit der Hand. Leider bildet sich in der Maschine auf Messer und Gabel oft sogenannter Flugrost - selbst auf rostfreiem Edelstahlbesteck.

Die kleinen rostigen Stellen entstehen, wenn sich der Rost von anderen Gegenständen im Spülwasser löst und am Besteck haften bleibt. Und auch über die Wasserleitungen im oder zum Haus gelangen Rostpartikel in den Geschirrspüler.

Bereits bei oberflächlichem Flugrost stoßen Hausmittelchen wie ein in Zitronensaft getunktes Tuch an ihre Grenzen. Hat sich schon mehr Rost festgesetzt, helfen Stahlschwamm und Edelstahlreiniger – beides gibt es in der Drogerie zu kaufen.

Wer keine Zeit oder Lust auf nachträgliches Putzen hat, sollte bereits im Vorfeld gegen möglichen Flugrost vorgehen. Bewährt hat sich zum Beispiel der Rostschreck: Der handliche Metallstift wird einfach separat in ein Fach des Besteckkorbs der Spülmaschine gestellt und mitgewaschen.

Der Stift ist im Internet erhältlich, besteht aus unterschiedlichen Materialien und ist darauf ausgelegt, während des Waschgangs entstandenen Flugrost anzuziehen. Auf diese Weise werden Messer, Gabel und Löffel vor unschönen Roststellen geschützt.  

txn

Aus unseren Regionen...