Previous
Next

Eine Spaziergängerin, welche die eingesperrte Katze hinter der Haager Ladentür flehend hinausblicken sah, alarmierte telefonisch die hiesige Polizeieinsatzzentrale. Foto: Bufalino

Ladenschluss wird Katze zum Verhängnis

26.01.2016

Sehnsüchtig auf ihre Freilassung wartete am Sonntag, 24. Januar, eine Katze an der Ladentür eines Haager Bekleidungsgeschäftes. Sie wurde am Tag zuvor nach Ladenschluss versehentlich eingesperrt.

Eine Spaziergängerin, welche die Katze hinter der Ladentür flehend hinausblicken und miauen sah, alarmierte telefonisch die hiesige Polizeieinsatzzentrale. Bei der Besichtigung des Ladeneingangs konnte dann eine Notfalltelefonnummer vorgefunden werden, über welche die Bezirksleiterin der Ladenkette verständigt wurde.

Am Spätnachmittag konnte die „Tigerlilli“ endlich wieder in die langersehnte Freiheit entlassen werden. Ob es sich bei der getigerten Katze tatsächlich um ein weibliches Exemplar handelte und wo ihr oder sein zuhause war konnte nicht mehr festgestellt werden, da das Tier eilig das Weite suchte!

nb

Aus unseren Regionen...