Previous
Next

Foto: 123rf.de

PS-Stärke bei Neuwagen nimmt weiter zu

17.01.2017

30- bis 39-jährige kaufen auch in 2016 die PS-stärksten Neuwagen. Sowohl Männer als auch Frauen erhöhen die Leistung im Vergleich zum Vorjahr deutlich.

Über das Internet bestellte Neuwagen hatten in 2016 im Durchschnitt 146 PS. 30- bis 39-jährige führen mit durchschnittlich 148 PS den Vergleich unter den Altersklassen an. Auch zwischen Frauen und Männern gibt es nach wie vor Unterschiede. Einig ist man sich darin, dass der Wunschneuwagen mehr Pferdestärken braucht.

Sowohl Männer als auch Frauen erhöhten die Leistung ihres neuen Pkw im Vergleich zum Vorjahr im Durchschnitt um 6 PS. Die Höhe der gewählten PS-Zahl unterscheidet sich jedoch ebenso wie zwischen den Altersklassen. Der Neuwagenvermittler MeinAuto.de hat deshalb untersucht, wie sich das Kaufverhalten zwischen Frauen und Männern unterscheidet und welche Altersklasse die PS-stärksten Neuwagen kauft.

Frauen bleiben auf dem Gas, Männer beschleunigen wieder

Es ist schon mehr als nur ein Klischee und bestätigt sich jedes Jahr aufs Neue – Männer wählen für ihre Neuwagen PS-stärkere Motoren als Frauen. Im Durchschnitt fragten sie Fahrzeuge mit 151 PS nach. Die Lust auf Leistung hat sie demnach offensichtlich wieder gepackt und den leichten PS-Rückschritt zwischen 2014 und 2015 mehr als kompensiert.

Doch auch Frauen bleiben dem Trend treu und steigern die durchschnittlich nachgefragte PS-Leistung um 6 PS auf 127 PS. Geschlechterübergreifend wurden durch den höheren Männeranteil unter den Kaufinteressenten im vergangenen Jahr Neuwagen mit 146 PS nachgefragt. Mit diesen steigenden Werten setzt sich ein Trend fort, der seit einigen Jahren zu beobachten ist.

„Die Deutschen bleiben Fans von PS-starken Fahrzeugen. Der oft diskutierte Trend der Entemotionalisierung der Autokäufer lässt sich an der Leistung gekaufter Fahrzeuge überhaupt nicht erkennen“, sagt Alexander Bugge, Geschäftsführer von MeinAuto.de.

PS-Fans in allen Altersklassen: 30- bis 39-jährige ragen heraus

Die Unterschiede zwischen den Altersklassen werden geringer. Die Altersklasse der 30- bis 39-jährigen will es jedoch besonders wissen – sie fragen Neuwagen durchschnittlich mit 148 PS nach. Damit liegen sie 2 PS über dem Gesamtdurchschnitt und den 40- bis 49-jährigen sowie der Generation 60-Plus. Interessenten dieser beiden Altersklassen reichen Neuwagen mit 146 PS. 50- bis 59-jährige begnügen sich mit durchschnittlich 145 PS.

Ebenfalls auf diese Motorenleistung haben sich in 2016 die jüngsten Neuwageninteressenten zwischen 18 und 29 gesteigert. Waren sie in 2014 und 2015 noch zurückhaltend, scheint das PS-schwächere Angebot nicht mehr interessant genug zu sein und das Thema PS-Leistung an Bedeutung gewonnen zu haben.

Lesen Sie hier den Artikel: Die zehn größten Autofahrer-Irrtümer bei Eis und Schnee

Aus unseren Regionen...