Wasservögel bitte nicht füttern!

Für viele Menschen gehört es zum So...

DAK-Gesundheit: 32 jugendliche Komasäufer im Kreis Mühldorf

Die Zahl alkoholbedingter Klinikauf...

Jede Menge verlängerte Wochenenden!

2018 gibt's wieder eine ganze Menge...

Das Auto ist nicht mehr der Deutschen „liebstes Kind“

Laut jüngsten Untersuchungen lässt ...

Previous
Next

Zeugen, die in einem der beiden Einbrüche etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Wasserburg zu melden. Foto: nb

Wohnungseinbrüche in Wasserburg

30.01.2017

In der Nacht auf Freitag, 27.Januar, wurden in Wasserburg am Inn zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser begangen.

Der erste Einbruch geschah in Reitmehring in der Ahornstraße. Hier nutzten die Täter die Abwesenheit der Bewohner aus, um über ein aufgehebeltes Fenster in das Haus einzudringen. Um ihre Spuren zu verwischen, schütteten die Täter anschließend Milch über das Fenster.

Derzeit ist noch nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Im Garten hinterließen die Täter gut sichtbare Spuren im Schnee, sodass man von zwei Tätern ausgehen darf. Dieselben Schuhspuren fanden sich schließlich auch bei dem zweiten Einbruch in der Köbingerbergstraße. Hier gelang es den Tätern aber nicht, die Terrassentür aufzuhebeln, es blieb somit bei einem Einbruchsversuch. Der insgesamt entstandene Sachschaden darf auf ca. 1500 Euro geschätzt werden.

Zeugen, die in einem der beiden Vorfälle etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Wasserburg unter der Telefonnummer 08071 91 770 zu melden. 

Aus unseren Regionen...