Mit Liebe löste sie jede hündische Mission – Werbung –
Unicode
Prosepkt Box

Mit Liebe löste sie jede hündische Mission – Werbung –

Nina Bufalinos kleiner Einblick in das Leben von Dagmar Pfarr, die in Reitmehring den Hundesalon Dog-Station führt.

Die Ansicht, dass Emotionen uns daran hindern könnten, das Leben in Selbstbestimmung erfolgreich zu gestalten, ist in unserem Kulturkreis weit verbreitet.  Dass Denken, Fühlen und Handeln im Gehirn untrennbar miteinander verbunden sind und die Wahrnehmung emotionaler Botschaften wegweisend sein kann, zeigt die Lebensgeschichte von Dagmar Pfarr.

Im Elternhaus von Dagmar, lebten in der Regel drei bis vier, meist aus dem Tierschutz stammende Hunde, als liebevoll integrierte Familienmitglieder.  Ich möchte behaupten, dass Dagmar Pfarrs tiefe Verbundenheit zu Hunden, mit dem Entwickeln erster Gefühle als Säugling, einher ging. Im Krabbelalter genoss das Mädchen für ein paar Wochen ein beinahe hündisches Leben.

Ich wollte lieber Hund, als Mensch sein!

„Als ich laufen konnte, musste ich als heranwachsender Zweibeiner der Realität ins Auge blicken, und schweren Herzens akzeptieren, dass ich mein Leben nicht als Hund, sondern als Mensch verbringen werde.“ Das Kapitel „Hund-sein-wollen“ war endgültig abgeschlossen, als die unbefriedigende Kommunikation mit den Vierbeinern das Mädchen beschäftigte. Dagmar beschloss, auf eigene Faust die Hundesprache zu erlernen. Voller Hingabe experimentierte sie knurrend und bellend und ließ sich auch von „Bissvorfällen“ in Kommunikationsversuchen mit fremden Hunden nicht entmutigen.

Ein Schicksalsschlag und „wolfsverrückte“ Eindrücke

Als Dagmar 16 Jahre alt war, starb ihre Mutter. Das Mädchen wurde zu Verwandten nach Australien auf eine Schafsfarm im Outback geschickt. Dieser Schicksalsschlag eröffnete ein für ihre Berufung entscheidendes Kapitel. Sie beschloss dort, das Verhalten von Dingos – gefährliche wild lebende, hundeartigen Wesen – zu beobachten. Das gab ihr lehrreiche Einblicke in deren Rudelleben. In den USA studierte sie das Verhalten von Wölfen im Rudel. Das Überleben der Wölfe, als auch der Dingos, hängt maßgeblich von der Kommunikationsfähigkeit, der ausgeprägten Körpersprache und Mimik, ab.

Dog Station – ein Ort zum Ankommen

In ungebremster Leidenschaft vertieft Dagmar ihr Hundewissen. Jeder Hund trägt eine interessante Geschichte in ihren Salon. Den Charakter des Tieres zu verstehen, seine Körpersprache wahrzunehmen, Krankheiten zu erkennen und ihm über eine gesunde Ernährung, zu schönem Fell und starken Krallen zu verhelfen – das Spektrum von Dagmars Wissen ist so grenzenlos, wie ihre Liebe zu den Hunden.

Danke, liebe Dagmar, für die Zeitreise durch dein Leben und das Feeling verbindender Fröhlichkeit, welches unser Gespräch mir geschenkt hat.

Nina Bufalino

Dog-Station Hundesalon Inh. Dagmar Pfarr, Zettlweg 4, 83512 Reitmehring Stadt Wasserburg am Inn, Telefon 0 80 71/9 22 26 76.

 

Beliebte Rubriken im blick.
Menschen im blick.
Kultur in der Region
Gastro & Schmackhaftes
Regionale Angebote

 

 

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim

Freizeit spezial

Freizeit spezial

Wasserburg

Wasserburg

Freizeit Spezial

Freizeit Spezial

Inntal

Inntal

Traditionsvolksfest

Traditionsvolksfest

Mangfalltal

Mangfalltal

Mühldorfer Wochenblatt

Muehldorfer Wochenblatt

Inn-Salzach

Inn-Salzach