Mühldorf a. Inn: Gesund aufwachsen trotz Corona-Krise
Foto: August de Richelieu, Pexels
Prosepkt Box

Mühldorf a. Inn: Gesund aufwachsen trotz Corona-Krise

„Elterntalk“ begleitet Eltern auch in ungewöhnlichen Zeiten.

Familien sind seit Beginn der Corona-Pandemie besonders gefordert. Sie erleben im Alltag Verunsicherungen und Veränderungen, die sie für sich und ihre Kinder bewältigen müssen. „Elterntalk“ bietet auch in Corona-Zeiten den Raum für alle Eltern, sich in dieser Erziehungsverantwortung gegenseitig zu stärken und zu unterstützen. Die Talks können hier im Landkreis Mühldorf a. Inn unter Einhaltung der Hygienestandards bei Eltern Zuhause oder online stattfinden.

Die Belastungen gerade für Eltern sind vielfältig. Sie tragen nicht nur die Verantwortung für sich selbst, sondern auch für ihre Kinder: Wie gestalten wir als Familie beispielsweise den Umgang mit Medien unter diesen besonderen Umständen? Wie gehen wir mit Konflikten um? Wie kann Kommunikation gut gelingen, wenn alle in der Familie sich belastet fühlen? Wie bleiben wir als Familie liebevoll miteinander? Der Austausch über all diese Fragen mit anderen Eltern im Rahmen von „Elterntalk“ Gesprächsrunden kann entlasten. Das Gefühl, nicht allein zu sein mit seinen Themen und Unsicherheiten, hilft vielen Müttern und Vätern gerade in Zeiten der Pandemie. Zu hören, wie andere Eltern mit Stress und den Corona-bedingten Veränderungen umgehen, ist für viele hilfreich.

Das ändert zwar nicht die Situation von außen, aber es gibt Impulse und Ideen, diese außergewöhnliche Zeit besser zu bewältigen. Denn damit ein Kind gesund aufwachsen kann, ist der möglichst konstruktive Umgang mit Veränderungen bedeutend.

Die regionale Ansprechpartnerin für „Elterntalk“ im Landkreis Mühldorf a. Inn ist Katharina Wachter. Sie ist erreichbar per E-Mail unter katharina.wachter@caritasmuenchen.de oder telefonisch unter 0 86 38/8 41 15 bzw. 01 51/29 50 87 14.

„Elterntalk“ basiert auf der Grundidee, dass Eltern Experten ihrer Kinder sind und von einem gemeinsamen Austausch mit anderen Müttern und Vätern sehr profitieren. Das lebensnahe, wirksame Projekt gibt es seit 19 Jahren in ganz Bayern. Normalerweise finden „Elterntalks“ zu Hause oder in öffentlichen Einrichtungen statt, derzeit auch online. Das Projekt wird aus Mitteln der Bayerischen Staatsregierung gefördert. Weitere Informationen zu „Elterntalk“ gibt es unter elterntalk.net.

Lesen Sie hier:
Südostoberbayern geologisch für Endlager radioaktiver Abfälle geeignet

Weitere Berichte aus der Region lesen Sie hier.

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim KW 43

Wasserburg

Wasserburg KW 43

Inntal

Inntal KW 43

Mangfalltal

Mangfalltal KW 43

Inn-Salzach

Inn-Salzach KW 43

Freizeit spezial

Freizeit spezial