Fahrerflucht ++ Nachbarschaftsstreit ++  Sachbeschädigung ++ Betrugsmasche ++
Foto: Pixabay
Prospekt-Box Blickpunkt

Fahrerflucht ++ Nachbarschaftsstreit ++ Sachbeschädigung ++ Betrugsmasche ++

Landkreis Mühldorf a. Inn – Polizei sucht in vielen Fällen Zeugen!

Fußgängerin angefahren und geflüchtet: Fahndung läuft auf Hochtouren

Am Montag, 17. Februar 2020, gegen 18 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall mit anschließender Flucht. Bei dem Unfall wurde eine 36-jährige Mühldorferin, die als Fußgängerin unterwegs war, schwer verletzt.

Die Mühldorferin ging mit ihrem Hund die Kreisstraße MÜ 33 in Richtung Frixing entlang, als ihr der bisher unbekannte Täter im unbekannten Fahrzeug entgegenkam. Es wird davon ausgegangen, dass sich der bis dato unbekannte Fahrzeugführer mit nicht angepasster Geschwindigkeit fortbewegte, die Geschädigte aufgrund dessen übersah und mit ihr zusammenstieß.

Schließlich fuhr der bisher unbekannte Fahrzeuglenker einfach weiter und ließ die verletzte Frau einfach liegen. Die 36-jährige kam mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus Mühldorf. Derzeit gibt es keine konkreten Hinweise auf den flüchtenden Fahrzeuglenker oder das Fahrzeug.

Jedoch wurden die Spezialisten der Unfallfluchtfahndung von der Verkehrspolizei Traunstein in die Ermittlungen eingeschaltet. Die Fahndung und intensive Ermittlungen nach dem flüchtenden Fahrzeugführer und dessen Fahrzeug laufen auf Hochtouren.

Weiterhin werden dringend Zeugen des Unfalls gesucht, die sachdienliche Hinweise geben können. Auch sind Hinweise aus der Bevölkerung von erheblichen Interesse, die auf ein „frisch verunfalltes“ Fahrzeug deuten. Wo genau das Fluchtfahrzeug beschädigt sein könnte, ist derzeit jedoch noch nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mühldorf, unter 08631/36730.

Zu laut „gezockt“ –  Nachbarschaftsstreit endet in Körperverletzung

Am frühen Samstagmorgen (15.2.2020), gegen 4 Uhr, kam es am Stadtplatz in Waldkraiburg zu einer Körperverletzung zwischen Nachbarn.

Ein 18-jähriger Schüler hatte so lautstark mit seinem Freund ein Videospiel „gezockt“, dass sich ein 19-jähriger Nachbar in seiner Nachtruhe gestört fühlte und sich zur Wohnung des 18-Jährigen begab. Es kam zu einer handfesten Auseinandersetzung. Die eintreffenden Streifenbeamten trennten die beiden Kontrahenten. Die beiden müssen sich nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung verantworten.


Heckscheibe von PKW zerstört

Am Samstagnachmittag (15.2.2020), zwischen 13 Uhr und 15 Uhr, wurde in der Troppauer Straße in Waldkraiburg die Heckscheibe eines silbernen Renault Scenic von einem bisher unbekannten Täter eingeschlagen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 €. Hinweise nimmt die Polizei in Waldkraiburg unter Tel.: 08638/94470 entgegen.


Vermehrtes Auftreten sogenannter Microsoft Mitarbeiter

Zurzeit kommt es im Bereich der Polizeiinspektion Mühldorf a. Inn wieder zu einem vermehrten Auftreten sogenannter falscher Microsoftmitarbeiter.

Bei dieser Betrugsmasche ruft eine Person an und gibt vor ein Mitarbeiter von Microsoft zu sein. Weiter wird vorgegaukelt, dass bei dem Angerufenen auf dem PC ein Virus festgestellt wurde. Der angebliche Microsoftmitarbeiter bietet dann an, den PC von dem Virus zu befreien, man müsse ihm dazu nur Fernzugriff erteilen. Anschließend teilt er Schritt für Schritt mit, wie dies funktioniert. Sobald der Anrufer Zugriff auf den PC hat, werden verschiedene Daten abgefischt unter anderem auch Onlinebanking etc. Anschließend werden um die Daten wieder herzustellen sog. Googel Play Cards bzw. deren Codes verlangt. Diese Karten stellen sogenannte Wertkarten dar, mittels denen ein bestimmter Bargeldwert transferiert wird.

Es handelt sich hierbei immer und ausschließlich um eine Betrugsmasche. In einigen Fällen wird auch noch eine Schadsoftware auf den PC aufgespielt, sodass dieser anschließend vollständig neu aufgesetzt werden muss.

Wer einer solchen Masche aufgesessen ist, wird gebeten sich an die zuständige Polizeidienststelle zu wenden. Zudem wird nochmals eindringlich davor gewarnt irgendjemanden am Telefon Fernzugriff auf seinen PC zu gewähren. Microsoft ruft nie bei Personen an, um einen vermeintlichen Virus per Fernzugriff zu beseitigen oder sonstiges per Fernzugriff zu regeln.


Unbekannte machen sich an Caritas-Fahrzeug zu schaffen

Im Zeitraum zwischen Freitag, 7. Februar 2020, 12.50 Uhr, und Dienstag,  11. Februar 2020, 8.15 Uhr, machten sich unbekannte Täter  an einem Caritas-Fahrzeug zu schaffen. Der weiße Toyota/Aygo war in der Kopernikusstraße in Waldkraiburg geparkt.  Der oder die unbekannten Täter öffneten die Ventile der Vorderreifen, so dass die Luft entwich. Außerdem wurde der Heckscheibenwischer abgebrochen und die Seitenspiegel eingeklappt.  Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Waldkraiburg unter Telefon 08638/94470 zu melden.

Weitere Berichte aus unser Region finden Sie hier.

 

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim KW 13

Wasserburg

Wasserburg KW 13

Inntal

Inntal KW 13

Mangfalltal

Mangfalltal KW 13

Inn-Salzach

Inn-Salzach KW 13

Freizeit spezial

Freizeit spezial