Projekt Nelly: Happy End für Notfallhund gesucht!
Pressefotos
Prospekt-Box Blickpunkt

Projekt Nelly: Happy End für Notfallhund gesucht!

In der Ausgabe KW 35, 30. September, haben wir bereits über Nelly berichtet – die kleine Schäfermix/HSH-Hündin mit den vier gebrochenen Beinen. Der Aufruf zu ihrer Rettung war ein voller Erfolg. Durch die Spendenaktion und einer Zusage für eine Pflegestelle, die über den Artikel einging, konnten sie Anfang Oktober nach Rosenheim geholt werden. Seither ist sie auf einer Pflegestelle untergebracht und die ersten Untersuchungen konnten bereits stattfinden.

Nun wird für Nelly ein neues Zuhause gesucht. Um einem Hund wie Nelly gerecht zu werden, ist es unabdingbar ein gutes Profil zu ihrem Charakter sowie zu ihrem Gesundheitszustand zu haben. Umgekehrt ist es auch sehr wichtig ein Profil des neuen Halters zu ermitteln.

Zum Profil von Nelly ist zu sagen, dass sie ein absoluter Sonnenschein ist, die sehr in sich ruht. Sie zeigt keine Ängste in der Umgebung oder im Umgang mit Menschen. Nelly ist ein freundlicher Hund, der jeden Menschen in ihr Herz schließt. Zu Ihrer Beschreibung passen folgende Worte. Verspielt, frech, intelligent, lieb, freundlich, eigenständig und folgsam, aber nur, wenn der Standpunkt vom Halter deutlich vertreten wird.

Sie besitzt ein großes Einfühlungsvermögen und einen starken Willen, dadurch entwickelt sie ein Gespür für Ihr Gegenüber und lernt extrem schnell. Da die zirka 8-monatige Hündin einen Anteil eines Herdenschutzhundes hat, braucht sie länger in der Entwicklung. Diese Hunde sind meist erst im Alter von 3 bis 4 Jahren richtig erwachsen. Dies kann ein Vorteil sein, da man sie noch gut einlernen kann und die Prägungsphase dadurch noch nicht abgeschlossen ist.
Derzeit lebt sie in einem Rudel von mehreren Hunden und zeigt sich immer von ihrer besten Seite. Hunde, die sie kennt, sind kein Problem, sie mag es nur nicht von fremden Hunden bedrängt zu werden. An der Leine zeigt sie sich ruhig, sie lässt sich gut führen und neigt zu keinerlei Leinenagression.

Körperliche Einschränkungen durch ihre Verletzungen sind vorhanden, aber nach Meinungen von mehreren Tierärzten kann sie mit der Zeit gut damit umgehen. Die Merkur Klinik in Hamburg würde eine Operation vorschlagen, um eines ihrer Beine zu korrigieren. Der Kostenfaktor liegt bei 2000 Euro. Sie wird kein Hund sein, der sportlichen Aktivitäten folgen kann, das heißt, keine Fahrradtouren oder Bergtouren sowie extrem lange Spaziergänge. Ein wichtiger Teil ihrer Behandlung ist der Muskelaufbau. Für weitere Behandlungen sind wir natürlich auf Spenden angewiesen, um die neuen Halter zu unterstützen.

Die Vorgaben für einen neuen Halter. Ein hundeerfahrener Mensch der Spaß und Freude daran hat, mit einer äußerst intelligenten Hündin zu arbeiten. Geduld und Konsequenz sind Voraussetzung.. Wegen ihrer körperlichen Einschränkung benötigt sie viel Kopf- Beschäftigung.
Im Haus sollte wenn möglich nur ein Hund (Rüde) vorhanden sein, der souverän ist und ihr auch Ihre Grenzen zeigt. Ist kein Hund vorhanden, ist es wichtig für sie tolle Hundefreunde zu haben, mit denen sie interagieren kann. Ein Garten und eine ebenerdige Wohnung sind Voraussetzung.

Kinder im Haus müssen standfest und Hundeerfahren sein oder mindestens im Alter von 12 bis 14 Jahren. Der neue Besitzer sollte sich im Klaren darüber sein, dass sie eine körperliche Einschränkung hat.

Die neuen Halter werden mit einer lebenslangen Urlaubs- oder Tagesbetreuung durch Claudia Gorzel, Hundephysiotherapeutin und Initiatorin des „Projekt Nelly“ unterstützt. Alle Trainingseinheiten die bisher geleistet wurden, stehen Ihnen zu Verfügung. Sie können Nelly vorab jederzeit öfter besuchen und die Eingewöhnungsphase kann Schritt für Schritt einleitet werden.
Claudia Gorzel bietet zudem kostenlose Behandlungen und die Maßnahmen zum Muskelaufbau an. Sie werden also in jeder Lebenslage begleitet und nicht auf sich allein gestellt sein.

Wer Nelly nun helfen will oder ihr eventuell ein festes Zuhause bieten kann sich jederzeit bei Claudia Gorzel unter der Telefonnummer
01 67/81 01 25 93 melden.
Wer vorab mehr über diesen tollen Hund erfahren möchte, kann bei Facebook auf die Seite „Hilfe für Nelly“ gehen und dort einiges über sie erfahren.

Allen bisherigen Helfern und Spendern sei hiermit noch ein herzliches Dankeschön ausgedrückt.

Berichte aus unserer Region finden Sie hier.

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim KW 46

Wasserburg

Wasserburg KW 46

Inntal

Inntal KW 46

Mangfalltal

Mangfalltal KW 46

Inn-Salzach

Inn-Salzach KW 46

Freizeit spezial

Freizeit spezial