Ramerberg protestiert gegen B15 neu: Reithmeier befürchtet „gewaltigen Verlust“
Nahe der Häuser des Ramerberger Ortsteils Anger würde die „B 15 neu“ verlaufen. Im Vordergrund sind die Gartenhütten auf den bebauten Grundstücken von Anger zu sehen. Die Wiesen im Mittelgrund fielen der vierspurigen Trasse zum Opfer. Foto: Kirchgraber
Prospekt-Box Blickpunkt

Ramerberg protestiert gegen B15 neu: Reithmeier befürchtet „gewaltigen Verlust“

Ramerberg – Unter dem Motto „Rettet Ramerberg – Stoppt die B 15 neu“ haben die Gemeinde Ramerberg und die örtliche Bürgerinitiative gegen die B 15 neu eine Protestaktion gestartet. Der Unmut von Ramerbergs Erstem Bürgermeister Manfred Reithmeier richtet sich gegen den noch immer geplanten vierspurigen Ausbau der Bundesstraße 15 zwischen Landshut und Rosenheim: „Dieses Bauprojekt würde einen gewaltigen Verlust an Wohn- und Lebensqualität für alle Ramerberger Bürger und alle anliegenden Gemeinden bedeuten.“

Die Trasse, so die Planung, verläuft zwischen der bestehenden B 15 und der Bahnlinie Wasserburg/Rosenheim im Bereich der Ramerberger Ortsteile Sendling und Anger. In einem Schreiben, das an alle Bürger Ramerbergs verteilt worden ist, fasst Reithmeier die gravierendsten Nachteile zusammen: Enorme Lärmbelästigung, Flächenverlust für die Landwirtschaft und Vernichtung von Lebensraum vielerlei Tieren, Luftverschmutzung sowie drastische Wertminderung von Grundstücken und Immobilien.

Dem Informationsblatt beigefügt ist ein offizielles Einwände-Schreiben, das sich das „Planfeststellungsverfahren für den ersten Bauabschnitt der Ost-Süd-Umfahrung Landshut im Zuge der B 15 neu“ richtet. Denn damit würde der weitere Streckenverlauf schon stark mit vorherbestimmt. Alle unterschriftsberechtigten Bürger Ramerbergs sind aufgefordert, dieses Einwände-Schreiben sehr zahlreich und baldmöglichst zu unterzeichnen und im Ramerberger Gemeindehaus zu hinterlegen.

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim KW 32

Wasserburg

Wasserburg KW 32

Inntal

Inntal KW 32

Mangfalltal

Mangfalltal KW 32

Inn-Salzach

Inn-Salzach KW 32

Freizeit spezial

Freizeit spezial