Auszeichnung für Kraiburger Wissenschaftler

Fabian Klose mit dem Carl-Erdmann-P...

Den Raublingern stinkt’s!

Seit einigen Tagen sorgt die Kläran...

Der Gnadenhof KatzenTRaum braucht Ihre Hilfe

Der Bauernhof in Bruckmühl wird das neu...

Previous
Next

Foto: Zinken

Brand in Feilnbach - Kripo bittet um Hinweise

26.02.2014

In der Nacht auf Dienstag, 25. Februar, geriet der Anbau eines Sägewerkes in Bad Feilnbach in Vollbrand. Ein 27-Jähriger kam in ein Krankenhaus, der Sachschaden beträgt bis zu einer halben Million Euro. Weil Zeugen zwei Männer vom Brandort weglaufen sahen, bittet die Rosenheimer Kripo jetzt um Hinweise aus der Bevölkerung.  

Zahlreiche Feuerwehren waren in der Nacht zum Dienstag im Einsatz, nachdem Anwohner gegen 00.45 Uhr den Brand in einer Lagerhalle bei dem Sägewerk in der Ackerpointstraße gemeldet hatten. Die Lagerhalle, in der mehrere Lastwagen und Arbeitsmaschinen eingestellt waren, brannte mit dem Inventar vollständig ab.

Den Feuerwehren gelang es größere Schäden von benachbarten Gebäuden abzuwenden. Ein 27-jähriger Feuerwehrmann wurde leicht verletzt und musste zur Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf bis zu 500.000 Euro. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Zeugen gaben aber an, nach Brandausbruch, kurz nach 1 Uhr, zwei Männer gesehen zu haben, die vom Sägewerk in der Ackerpointstraße in Richtung Kistlerwirt (Münchner Straße) wegliefen.  Die beiden waren 30 bis 40 Jahre alt und jeweils etwa 170 bis 180 cm groß.

Möglicherweise handelt es sich um Osteuropäer. Die Männer waren dunkel gekleidet. Einer trug eine ältere Sportjacke lila/weiß bis orangefarben, der andere eine schwarze Jacke. Ob diese Personen mit dem Brandausbruch etwas zu tun haben oder nur zufällig dort waren, ist derzeit unklar. 

Die Brandfahnder der Kripo bitten nun deshalb um Hinweise: Wer hat im Ortsbereich von Bad Feilnbach, insbesondere im näheren Umfeld des Sägewerkes in der Ackerpointstraße, in der vergangenen Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt? Wem fielen die beiden weglaufenden Männer auf und kann Angaben zu ihnen machen?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter 0 80 31/20 00 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Aus unseren Regionen...