Afrikaner im Lkw-Auflieger versteckt

Die Bundespolizei hat am Dienstag, ...

Geburtenrekord in Wasserburg!

Am 30. Dezember war es so weit: das...

„Unsere Welt braucht Kunst!“

Landkreis Rosenheim verlieh Kulturp...

Waldkraiburg erhält „Fair Trade“-Siegel

Als 513. Stadt in Deutschland und 1...

„Drüber reden hilft“ – Jugendliche beraten Jugendliche

„Danke, dass Du mir zugehört hast!“...

Previous
Next

Maria Sick im Auftaktspiel gegen Thailand. Foto: Toni Maier

Maria Sick kehrt als „kleine“ Weltmeisterin heim

09.05.2016

Die Floorball-Abteilung des TSV Rohrdorf-Thansau hat künftig eine
B-Weltmeisterin in ihren Reihen: Die erst 17-jährige Maria Sick gewann mit dem deutschen Team das Finale der B-Division bei der U19-Weltmeisterschaft in Kanada.

Die Auswahl von Floorball Deutschland bezwang am Sonntag in einem spannenden Finale das Team Kanada mit 6:5. Damit glückte der Mannschaft von Bundestrainer Neil Anderes der angestrebte Aufstieg in die A-Gruppe.

In der Gruppenphase hatte Deutschland zunächst keinerlei Probleme mit den WM-Neulingen aus Thailand (15:1) und Japan (12:0). Im letzten Vorrundenspiel gegen den späteren Finalgegner Kanada sah es bis wenige Minuten vor Schluss ebenfalls nach einem Sieg aus, doch dann drehten die Gastgeberinnen das Match zu einem 5:4. Deutschland traf damit als Gruppenzweiter im Halbfinale auf das stark eingeschätzte Ungarn.

Diese Partie lief zunächst gar nicht nach Wunsch, nach dem ersten Drittel lag die deutsche Mannschaft mit 0:2 zurück. Mit einer herausragenden kämpferischen Leistung und einer Portion Glück wurde daraus am Ende ein 5:2-Erfolg.

Auch im Finale verschlief Deutschland die Anfangsphase und geriet mit 0:2 in Rückstand. Immerhin gelang noch im ersten Drittel der Anschlusstreffer. Im zweiten Spielabschnitt zog das deutsche Team auf 5:3 davon. Dieser Spielstand hielt bis knapp vier Minuten vor dem Ende, dann schlug Kanada innerhalb kurzer Zeit zweimal zu und machte das Match wieder völlig offen. An sich war das Momentum damit aufseiten der Gastgeberinnen, doch 30 Sekunden vor Spielende erzielte Deutschland den entscheidenden 6:5-Siegtreffer.

Maria Sick kam in sämtlichen Spielen zum Einsatz und steuerte bei ihrem ersten WM-Turnier vier Tore und zwei Vorlagen bei. „Wir freuen uns riesig über den Finalsieg der deutschen Mannschaft und Marias Beitrag zum Teamerfolg bei dieser Weltmeisterschaft“, so Toni Maier, Abteilungsleiter Floorball beim TSV Rohrdorf-Thansau.

Aus unseren Regionen...