Afrikaner im Lkw-Auflieger versteckt

Die Bundespolizei hat am Dienstag, ...

Geburtenrekord in Wasserburg!

Am 30. Dezember war es so weit: das...

„Unsere Welt braucht Kunst!“

Landkreis Rosenheim verlieh Kulturp...

Waldkraiburg erhält „Fair Trade“-Siegel

Als 513. Stadt in Deutschland und 1...

„Drüber reden hilft“ – Jugendliche beraten Jugendliche

„Danke, dass Du mir zugehört hast!“...

Previous
Next

Vorne Mitte: Torfrau Barbara Brandmaier; hinten von links: Matthias Pilz, Tobias Brüssler, Johannes Höß, Fabian Moser, Stefan Sick, Maria Sick, Alexander Kroll

Rohrdorfer Floorballer holen vierte Meisterschaft in Folge

04.04.2016

Die bayerische Kleinfeld-Liga ist fest in der Hand der Floorball-Abteilung des TSV Rohrdorf-Thansau: Am Samstag (2. April) machte das Team mit zwei Siegen am letzten Spieltag in Nürnberg den vierten Meistertitel in Serie klar. Damit haben sich die Lumberjacks Rohrdorf erneut für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft qualifiziert.


Im ersten Spiel bekam man es mit dem Tabellenschlusslicht aus Haunwöhr zu tun. Wie schon oft bei früheren Aufeinandertreffen tat man sich gegen diesen sehr defensiv eingestellten Gegner schwer. In den Reihen der Rohrdorfer kam kaum richtiger Spielfluss auf und man passte sich dem langsamen Spieltempo des Gegners an. Bis zum 5:5 wogte das Spiel hin und her, erst dann zogen die Lumberjacks mit einem fulminanten Zwischenspurt auf 9:5 davon und beendeten die Partie doch noch standesgemäß mit 10:5.

In der zweiten Partie gegen die Spielgemeinschaft Regensburg/Landshut/Puchheim waren die Rohrdorfer von Beginn an hellwacht und spielten deutlich zielstrebiger. Nach knapp vier Minuten hatte sich die Mannschaft bereits eine Vier-Tore Führung herausgespielt, zur Pause stand es 9:2. Die Lumberjacks ließen dem Gegner auch in der zweiten Halbzeit wenig Raum für seinen Spielaufbau und standen hinten sicher. Am Ende hieß es 17:4 für Rohrdorf.

„Das erste Spiel gegen Haunwöhr hätten wir souveräner gestalten können, im zweiten Match haben wir dafür eine sehr konzentrierte Leistung gezeigt“, sagte Kapitän Alexander Kroll nach dem Spieltag. „Wir beginnen jetzt mit der Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft und wollen da zumindest ins Finale einziehen.“ Die Lumberjacks waren in den vergangenen Jahren immer wieder knapp daran gescheitert, den Titel nach Bayern zu holen. Die Endrunde der besten Kleinfeld-Mannschaften findet am 25. und 26. Juni in Hochdahl bei Düsseldorf statt.

Aus unseren Regionen...