Spuk und geisterhafte Neuerungen im historischen Gemäuer
Pressefoto
Prospekt-Box Blickpunkt

Spuk und geisterhafte Neuerungen im historischen Gemäuer

Nun ist es soweit und Schloss Hohenaschau öffnet ab Pfingstsonntag, 31. Mai wieder seine Tore. Die unzähligen Schutzmaßnahmen und Vorschriften bringen es mit sich, dass gleich über neue Ideen im Führungsangebot nachgedacht wurde. Dem Führungs-Team von Schloss Hohenaschau sind da sehr schnell zusammen mit dem Team der Tourist Info Aschau neue Ideen und Visionen im Kopf herumgegeistert.

Wie könnte es da besser passen, dass es erstmals eine neu konzeptionierte Kinder- und Familienführung gibt, bei der für Spuk und geisterhafte Momente gesorgt wird. Mit einem Leintuch als schauriges Gespenst verkleidet oder als tollkühner Ritter, liebliches Burgfräulein oder mutige Prinzessin sollen die Teilnehmer von zu Hause zur Führung kommen. Die Verkleidung der Besucher soll damit auch gleich den kreativsten Mund- und Nasenschutz zeigen.

Doch damit nicht genug, bei dieser Gespensterführung für Familien ist man so auch bestens vor Zaubersprüchen, wilden Flüchen und all den Fabelwesen geschützt, was die Führerinnen erzählen. Da ist es natürlich klar, dass Aschaus Tourismuschef Herbert Reiter (mittig vorne) und seine Kollegin Corinna Sperger (links vorne) zusammen mit dem Führungsteam von Schloss Hohenaschau bei einer Probeführung selbst in das Kostüm geschlüpft sind um ein perfektes Konzept auszuklügeln. Treffpunkt zum Spukspaß für kleine Schlossgespenster ist am Festhallen-Parkplatz. Eltern und Kinder versammeln sich dort.

Führungen gibt es im Juni/Oktober sind jeden 1. Sonntag im Monat um 13.30 Uhr. In den Monaten Juni/Juli/August zusätzlich jeden 3. Dienstag im Monat um 13.30 Uhr: Im Juli/August/September gibt es dann jeden Sonntag um 13.30 Uhr Führungen.

Unter strengster Einhaltung von Hygienevorschriften dürfen in dieser Saison pro Führung nur max. 10 Personen teilnehmen. Ab sofort gibt es für ALLE Führungen einen Kartenvorverkauf während der allgemeinen Öffnungszeiten in der Tourist Info Aschau i.Chiemgau. Auch bei den Regelführungen dürfen maximal pro Führung 10 Personen mit dabei sein. Regelführungen gibt es zu den üblichen Führungszeiten: Dienstag und Donnerstag 13.30 Uhr und 15 Uhr, Mittwoch und Freitag 10 Uhr und 11.30 Uhr, Sonn- und Feiertage 13.30 Uhr und 15 Uhr.

Nähere Infos, das kostenlose Faltblatt und der komplette Kartenvorverkauf für alle Führungen gibt es in der Tourist Info Aschau i.Chiemgau, Telefon 08052/90490 und www.aschau.de.

Lesen Sie hier:
KunstZeit: Priener Kulturerlebnisse to go

Rosenheimer Sommerfestival 2020: Festivalpässe verlieren Gültigkeit – Einzeltickets bleiben
Ausstellung in Bad Aibling: „Moor than a feeling“
„SAURIER – Giganten der Meere“: Lokschuppen Rosenheim wieder geöffnet

Mehr zu Kultur in der Region finden Sie hier.

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim KW 31

Wasserburg

Wasserburg KW 31

Inntal

Inntal KW 31

Mangfalltal

Mangfalltal KW 31

Inn-Salzach

Inn-Salzach KW 31

Freizeit spezial

Freizeit spezial