Über eine Millionen Menschen mit schwerer Behinderung in Bayern
Foto: 123RF
Prospekt-Box Blickpunkt

Über eine Millionen Menschen mit schwerer Behinderung in Bayern

Ende 2019 lebten in Bayern fast 1,2 Millionen Menschen mit einer amtlich anerkannten Schwerbehinderung. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik weiter mitteilt, war in fast 95 Prozent aller Fälle eine Krankheit die Ursache für die Behinderung. Die am häufigsten vorkommenden Behinderungsarten nach Oberkategorien waren die Beeinträchtigung der Funktion von inneren Organen bzw. Organsystemen (261.613), gefolgt von Querschnittslähmung, zerebrale Störungen, geistig-seelische Behinderungen sowie Suchtkrankheiten (254.501).

Das Bayerische Landesamt für Statistik erhebt alle zwei Jahre zum 31.12. Daten zu den schwerbehinderten Menschen. Dies sind Personen, bei denen aufgrund einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ein amtlich festgestellter Grad der Behinderung von mindestens 50 vorliegt und die einen Schwerbehindertenaus-weis besitzen. Zum 31. Dezember 2019 waren 1.174.145 Menschen in Bayern als schwerbehindert registriert, davon 595.953 (50,8 Prozent) Männer und 578.192 (49,2 Prozent) Frauen.

In den allermeisten Fällen (1.111.892) war eine Krankheit ursächlich für die Schwer-behinderung. Bei 26.759 Personen war das Leiden angeboren, bei 17.149 Personen war ein Unfall (inklusive Berufskrankheit) und bei 1.251 eine Schädigung aufgrund von Kriegs-, Wehr- oder Zivildienst die Ursache. Bei 17.094 Personen war die Behin-derung auf eine sonstige oder ungenügend bezeichnete Ursache zurückzuführen.

Die am häufigsten vorkommenden Behinderungsarten nach Oberkategorien waren die Beeinträchtigung der Funktion von inneren Organen bzw. Organsystemen (261.613), gefolgt von Querschnittslähmung, zerebrale Störungen, geistig-seelische Behinderungen sowie Suchtkrankheiten (254.501).

Betrachtet man das Alter der schwerbehinderten Menschen stellt man fest, dass mehr als die Hälfte der Personen (665.629) zum Stichtag 65 Jahre oder älter waren (56,7 Prozent). Im jugendlichen Alter bis unter 18 Jahren gab es in Bayern 27.364 Menschen mit Behinderung (2,3 Prozent), im Alter von 18 bis unter 65 Jahre 481.152 (41,0 Prozent). Verglichen mit der Erhebung zum Jahresende 2017, bei der insgesamt 1.148.722 schwerbehinderte Menschen in Bayern gezählt wurden, bedeutet dies einen Anstieg um 2,2 Prozent.

Lesen Sie hier:
“Batman” auf unerschütterlicher Mission in Oberbayern

Eine Alkoholsucht kommt schleichend!
Finanziellen Entlastungen: Das ändert sich 2020 für Familien

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim KW 22

Wasserburg

Wasserburg KW 22

Inntal

Inntal KW 22

Mangfalltal

Mangfalltal KW 22

Inn-Salzach

Inn-Salzach KW 22

Freizeit spezial

Freizeit spezial