Was war da los in Wasserburg? Zwerge geben Auskunft!
Foto: Diakonie Rosenheim
Prosepkt Box

Was war da los in Wasserburg? Zwerge geben Auskunft!

Am vergangenem Samstag bestaunten die Besucher der Wasserburger Innenstadt in der Salzenderzeile 30 Gartenzwerge, die jeweils ein Schild hoch hielten, um damit über eine bestimmte Selbsthilfegruppen zu informieren. Viele Passanten blieben trotz anfänglichem Regen neugierig stehen und lasen die vielen Plakate.

In der Region gibt es derzeit 126 Selbsthilfegruppen, in der Stadt Rosenheim sind es 63, ebenso viele im Landkreis Rosenheim. Dabei werden ca. 60 verschiedene Themengebiete vertreten, die in fünf Rubriken unterteilt sind: Abhängigkeit und Sucht, Behinderung, Gesundheit, psy- chische Gesundheit sowie Soziales und Sonstiges.

Wer eine Selbsthilfegruppe sucht oder eine Gruppe gründen möchte erhält Auskunft und Unterstützung bei der Selbsthilfekontaktstelle Rosenheim – SekoRo, eine Informations- ,Koordinierungs,- sowie Beratungsstelle für Selbsthilfe, eine Einrichtung der Diakonie Rosenheim.

Das Büro ist in der Kufsteiner Str. 55 in Rosenheim. Sprechzeiten sind Montag- und Dienstagvormittag, Donnerstag von 11 bis 14 Uhr und nach Vereinbarung. Die SekoRo ist telefonisch unter 0 80 31/3 56 28 10 oder per E-Mail an selbsthilfekontaktstelle@dwro.de erreichbar. Auf der Homepage unter sekoro.de ist eine Auflistung der aktuellen Selbsthilfegruppen zu finden.

Lesen Sie hier:
Suchthilfe zu Corona – in Krisenzeiten wichtiger denn je!
COVID-19-Antikörper-Studie in Bad Feilnbach: RKI erforscht Verbreitung des neuartigen Coronavirus
Corona-Krise: Krankenhäuser benötigen Blutkonserven: BSD ruft zum Blutspenden auf

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim KW 08

Wasserburg

Wasserburg KW 08

Inntal

Inntal KW 08

Mangfalltal

Mangfalltal KW 08

Inn-Salzach

Inn-Salzach KW 08

Freizeit spezial

Freizeit spezial