„Young Art Festival“: Festival der Jugendkultur geht in die 2. Runde
Pressefotos
Prosepkt Box

„Young Art Festival“: Festival der Jugendkultur geht in die 2. Runde

Der Stadtjugendring Rosenheim geht in Kooperation mit der AStA, dem Rosenslam, der RO-Town Comedy, der INNszenierung und der Jugendkunstschule Kind und Werk nach dem Erfolg vom letzten Jahr in die zweite Runde. Das Aufzeigen der regionalen Jugendkulturszene in ihrer ganzen Bandbreite und die Unterhaltung des Publikums mit hochwertiger Live-Kultur steht dabei wieder im Vordergrund.

Am Mittwoch, 21. Februar, startet das „Young Art Festival 2024“ in den Räumen des Stadtjugendrings im Lokschuppen. Die Besucher erwarten 10 spannende Abende in 4 verschiedenen Locations, vollgepackt mit Live-Konzerten unterschiedlichster Stilrichtungen, Stand-up-Comedy, einem Poetry-Slam, Cosplay-Mode, Kunst-Ausstellungen, Gamedesign, Theater und Magie. Oder anders gesagt: Spaß, Party, magische und schöne Momente, sowie gute Laune für wenig Geld.

„Die Region Rosenheim hat sehr viel hochwertige Jugendkultur in unterschiedlichsten Sparten und Subkulturen zu bieten und das wollen wir nicht nur gesamtgesellschaftlich sichtbar machen, sondern auch für jeden erschwinglich auf die Bühne bringen!“, sagt Tanja Borsten. Die Sozialpädagogin organisiert das „Young Art Festival“ gemeinsam mit den fünf Kooperationspartnern und den jungen KünstlerInnen. Das fängt an beim Layout für die Öffentlichkeitsarbeit und hört auf bei der Zusammenstellung und Umsetzung der einzelnen Veranstaltungen. Das Programm wartet auf mit zahlreichen jungen KünstlerInnen unterschiedlichster Genres und Szenen aus der Region.

Nicht nur Musiker und Bands werden die Bühnen rocken, auch Poetry SlammerInnen, Cosplay KünstlerInnen, Game DesignerInnen, Magier oder Stand-up-Comedians zeigen ihr Können. Thema der Kunstausstellung wird in diesem Jahr das Hin- und Her zwischen der realen und der digitalen Welt sein, in deren Spannungsfeld sich die heutige Jugend bewegt. Gestaltet wird sie von vier regionale KünstlerInnen unterschiedlichster Sparten, darunter Lena und Julia Karl, die sich mit Gamedesign und Cosplay beschäftigen, Lena Boretzki mit Malerei und Bildhauerei, sowie Birgit Kunz mit Texten und Objekten. Musikalische Unterstützung bekommen sie dabei von Maja Hartung.

„Insgesamt treten 69 tolle KünstlerInnen und MusikerInnen in 3 Wochen auf und es war ganz schön viel Arbeit, die alle unter einen Hut zu bekommen.“, sagt Borsten. „Es mischen sich Newcomer mit schon bekannteren KünstlerInnen und besonders freuen wir uns auf den Magier Pablo Krause, der uns zusammen mit Mr. Spirix auf eine Reise zwischen Realität und Illusion mitnehmen wird“. Dazu kommen Musikauftritte von Bands und Rappern wie „abyssy“, „PPH & Judith“, „Sunflower Radio“, „Doll Circus“ und „The Jazz Voyagers“. Stand-Up- Comedians wie Julz Giuliani und Poetry SlammerInnen wie Lotta Emilia unter der Moderation von Thomas Eiwen, der sowohl den Rosenslam als auch das Format RO- Town Comedy organisiert, sowie das Theaterstück „Nanou“ des jungen Ensembles der INNszenierung sind ebenfalls mit am Start.

„Wir freuen uns schon total auf die große Bühne im Lokschuppen. Da lassen sich richtig viele Ideen umsetzen“, sagt Pablo Krause, der zusammen mit Sascha Momberg am Piano den Lokschuppen verzaubern wird.

Insgesamt findet das „Young Art Festival“ über zehn Abende verteilt statt, von Mittwoch, 21. Februar bis Samstag, 9. März. Alle Termine und Informationen sind auf der Website des Stadtjugendringes Rosenheim zu finden. Die Tagestickets für symbolische 3 Euro gibt es an den Abendkassen, oder im Vorverkauf unter www.stadtjugendring.de.

„Wir freuen uns tierisch auf alle Veranstaltungen und hoffen, dass ganz, ganz viele Zuschauer wieder Lust haben, regionale, junge Kultur live zu erleben, die KünstlerInnen mit ihrem Kommen tatkräftig zu unterstützen und vor allem ordentlich mit uns zu feiern und Spaß zu haben“, sagt Tanja Borsten. Gefördert wird die Veranstaltung vom Bezirksjugendring Oberbayern und dem Bezirk Oberbayern.

Mehr zu Kultur in der Region finden Sie hier.

Beliebte Rubriken im blick.
Menschen im blick.
Berichte aus den Regionen
Gastro & Schmackhaftes

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim

Wasserburg

Wasserburg

Inntal

Inntal

Mangfalltal

Mangfalltal

Inn-Salzach

Inn-Salzach

Mühldorfer Wochenblatt

Muehldorfer Wochenblatt

Freizeit Spezial

Freizeit Spezial