Altötting und Mühldorf: EU fördert grenzüberschreitende Kleinprojekte
Grafik: Regionalmanagement OÖ

Altötting und Mühldorf: EU fördert grenzüberschreitende Kleinprojekte

Kleinprojekte im österreichisch-bayerischen Grenzraum können von der Europäischen Union gefördert werden. Dazu gehören auch Projekte in den Landkreisen Altötting und Mühldorf. „Das Themenspektrum ist groß“, erklärt Dr. Dorothea Friemel vom Landratsamt Altötting, Sachgebiet Wirtschaftsförderung. Die Anträge müssen bis zum 29. April gestellt werden, damit der „Regionale Lenkungsausschuss Ost“ am 9. Juni über sie entscheiden kann.

Im Rahmen des „INTERREG V-A-Programms Österreich-Bayern 2014-2020“ werden grenzübergreifende Kleinprojekte mit bis zu 25.000 Euro gefördert. Die Förderquote beträgt bis zu 75 Prozent der förderfähigen Kosten. Anträge können gestellt werden von juristischen Personen des öffentlichen und privaten Rechts, insbesondere von Vereinen, Verbänden, Gemeinden und anderen Gebietskörperschaften und Interessensvertretungen. Im Blick sind auf bayerischer Seite die Landkreise Altötting und Mühldorf, in Niederbayern die Landkreise Freyung-Grafenau, Passau, Rottal-Inn, Regen, Deggendorf, Dingolfing-Landau und Landshut, die Städte Landshut und Passau sowie auf österreichischer Seite das Mühlviertel, Innviertel, Linz-Wels, Traunviertel und Steyr-Kirchdorf.

INTERREG Bay-Aut-Kleinprojekte

Zu jedem grenzüberschreitenden Projekt gehören ein „Lead Partner“ und ein Projektpartner aus dem jeweils anderen Land. Eines dieser Kleinprojekte heißt beispielsweise „Vernetzung BierWeltRegion“. Es wird mit 14.770 Euro gefördert. „Lead partner“ ist hier die österreichische „Mühlviertel Marken GmbH“, ihr Projektpartner die „Brauerei Aldersbach Freiherr von Aretin GmbH & Co. KG“. Projektbeginn war am 1. Januar 2016, Projektende ist am 31. Dezember 2016. Projektziele sind erstens die Vernetzung neuer Partner für die BierWeltRegion Mühlviertel und Niederbayern in einem Verein mit regelmäßigen Treffen zum Wissensaustausch und gemeinsamen Lehrgängen sowie zweitens ein einheitlicher Standard rund um das Kulturgut Bier in der BierWeltRegion.

Ein weiteres mit 23.200 Euro gefördertes Kleinprojekt ist betitelt „MINTkreativ – der rote Faden von der Grundschule bis zum Beruf/Studium“. „Lead partner“ ist der „Förderverein Johann-Rieder-Realschule Rosenheim e. V.“ mit den drei Projektpartnern Prinz Regenten Schule, Fachhochschule Kufstein und der Stadt Kufstein (Volksschule Kufstein, Neue Mittelschule II Kufstein und Berufschule). Auch hier wird das gesamte Kalenderjahr 2016 abgedeckt. Das Projektziel ist die Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit von Schulen und Schulträgern in Bayern und Tirol. Die ganze Grenzregion soll ein attraktiverer Schulstandort und die Kompetenz der Schulen in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik gestärkt werden.

Lenkungsausschuss Ost

Mitglied im „Regionalen Lenkungsausschuss Ost“ sind der Landkreis Altötting, die „EUREGIO Bayerischer Wald – Böhmerwald – Unterer Inn e. V.“ und die „Regionalmanagement Oberösterreich GmbH“ als übergeordnete Struktur für die beiden Geschäftsstellen Mühlviertel und Innviertel-Hausruck. Der Lenkungsausschuss hat bereits im Herbst 2015 sieben Kleinprojekte mit einem Fördervolumen in der Höhe von 99.158 Euro genehmigt. Dabei wurden Vorhaben zu unterschiedlichsten Themen eingereicht. „Es ist der große Bauchladen“, erklärt Friemel gegenüber blick. Ein wichtiges Kriterium für Kleinprojekte ist allerdings die Vereinbarung einer langfristigen grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen den Projektpartnern. Projekte, die der Lenkungsausschuss im Juni behandeln soll, müssen bis zum 29. April eingereicht sein.

Kontakt

Projektentwicklung und Antragstellung werden unterstützt von der INTERREG-Beratungsstelle am Landratsamt Altötting, Rufnummer 0 86 71/50 21 07, und von den Euregio-Geschäftsstellen in Freyung, Braunau und Freistadt. Sämtliche Information inklusive der Formulare zum Beantragen von Kleinprojekten ist online abrufbar beim Landratsamt Altötting unter http://tinyurl.com/zr5wawh, bei der EUREGIO Bayerischer Wald – Böhmerwald – Unterer Inn e. V. unter euregio-bayern.de, beim Regionalmanagement OÖ GmbH für die Geschäftsstelle Innviertel-Hausruck unter inn-salzach-euregio.at und bei der Geschäftsstelle Mühlviertel unter www.euregio.at. Information zum INTERREG-Programm als Ganzes ist online abrufbar unter interreg-bayaut.net.

Olaf Konstantin Krueger

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim KW 47

Wasserburg

Wasserburg KW 47

Inntal

Inntal KW 47

Mangfalltal

Mangfalltal KW 47

Inn-Salzach

Inn-Salzach KW 47

Freizeit spezial

Freizeit spezial