Lama erschlagen in Oberaudorf: Zeugen gesucht
Prosepkt Box

Lama erschlagen in Oberaudorf: Zeugen gesucht

Am Montagvormittag, 25. Juli, erreichte die Polizei Kiefersfelden ein außergewöhnlicher Anruf: Der Besitzer einer Lama-Herde in Oberaudorf am Schlossberg fand auf dem Gelände, einer weitläufigen naturbelassenen Weidefläche, ein verendetes Tier.

Ein zur Untersuchung des Kadavers hinzugezogener Tierarzt stellte fest, dass das weibliche Lama durch einen scharfkantigen Gegenstand auf den Kopf geschlagen wurde und höchstwahrscheinlich an der Verletzung verstarb. Die Umstände des Todes bleiben mysteriös, ein Unfall ist unwahrscheinlich. Ein Sturz von der nahegelegenen Felswand kann ausgeschlossen werden, diese ist zu weit entfernt. Die nähere Umgebung ist nicht unwegsam und entsprechende Spuren sind nicht vorhanden.

Die Verletzung wurde dem Anschein nach von einem scharfen Gegenstand verursacht, eine Fremdeinwirkung kann nicht ausgeschlossen werden. Der Todeszeitpunkt liegt in der Nacht vom 24. auf 25. Juli. Passanten oder Spaziergänger, die verdächtige Personen in der Nähe der Weide beim Florianiberg/Schlossberg beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise liefern könnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08033/9740 mit der Polizeiinspektion Kiefersfelden oder jeder anderen bayerischen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Stawiarski: „Es ist riskant, zeitungslose Landstriche in Kauf zu nehmen“

Entlastung für das Inntal: Fahrverbote für LKW bei österreichischer Blockabfertigung

Achtung: Wege auf Farrenpoint und Mitterberg könnten für Radfahrer gesperrt werden

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim

Freizeit spezial

Freizeit spezial

Wasserburg

Wasserburg

Freizeit Spezial

Freizeit Spezial

Inntal

Inntal

Traditionsvolksfest

Traditionsvolksfest

Mangfalltal

Mangfalltal

Mühldorfer Wochenblatt

Muehldorfer Wochenblatt

Inn-Salzach

Inn-Salzach