Spart der Wechsel wirklich Geld?
Bei einem Schadensfall zeigt sich wie gut die Kfz-Versicherung wirklich ist. Foto: clipdealer.de
Prospekt-Box Blickpunkt

Spart der Wechsel wirklich Geld?

Lesertelefon mit Experten aus der Versicherungswirtschaft am
Donnerstag, 26. Oktober, von 14 bis 18 Uhr gebührenfreie Rufnummer für unsere Leser: 08 00/5 33 22 11.

Alljährlich im Herbst bewerben Kfz-Versicherer die Einsparmöglichkeiten bei Haftpflicht- und Kasko-Versicherung, wenn Autobesitzer zum Jahreswechsel den Anbieter wechseln. Tatsächlich geht auch die Stiftung Warentest davon aus, dass viele Autofahrer mit einem Wechsel günstiger fahren können, sofern sie von einem sehr teuren Tarif in einen sehr günstigen wechseln.

Wer sich zu einem Wechsel entschließt, sieht sich jedoch mit einer ganzen Reihe von Fachbegriffen konfrontiert, die mehr Fragen aufwerfen als sie beantworten. Für Durchblick im Tarifdschungel sorgen die Experten am Lesertelefon – rechtzeitig, bevor die Wechselsaison beginnt.

Schadenfreiheitsklasse beim Wechsel: Autofahrer, die über Jahre unfallfrei fahren, kommen in den Genuss von Rabatten für ihre umsichtige Fahrweise. Sie werden in so genannte Schadenfreiheitsklassen eingestuft und erhalten einen Nachlass auf den Grundbetrag der Versicherungsprämie. Bei einem Wechsel des Versicherungsanbieters werden diese Rabatte jedoch nicht immer voll übernommen.

Telematik-Tarife: Umsichtiges Fahren zu belohnen ist auch der Grundgedanke vergleichsweise neuer Angebote auf dem Kfz-Versicherungsmarkt: den Telematik-Tarifen. Das Prinzip: Autofahrer stellen den Versicherern zum Beispiel über eine App Daten zur Verfügung, aus denen sie Rückschlüsse auf das Fahrverhalten ziehen können.

Neben Geschwindigkeit, Beschleunigungs- und Bremswerten fließen Informationen über Straßen- und Verkehrsverhältnisse in die Berechnung ein. Das Angebot richtet sich in erster Linie an die Gruppe junger Fahranfänger, bei denen die Versicherer ein besonders hohes Schadenaufkommen verzeichnen.
Vom Einsatz der Telematik versprechen sich die Versicherer auch ein stärkeres
Bewusstsein für Verkehrssicherheit. Von dem Angebot können auch die Eltern von Fahranfängern profitieren, wenn diese das elterliche Auto mitnutzen.

Welche Formalitäten muss ich bei einem Wechsel beachten? Wie komme ich zu vergleichbaren Angeboten? Wie stelle ich sicher, dass mein Schadenfreiheits-Rabatt bei einem Wechsel erhalten bleibt? Wo liegen die Unterschiede zwischen Basis- und Komforttarifen? Wann lohnt sich ein Vollkasko-Schutz – und wann ist die Teilkasko die bessere Wahl? Wie aussagekräftig sind Vergleichsportale im Internet? Wie funktioniert der Telematik-Tarif und wie viel kann ich damit einsparen?

Antworten rund ums Thema Kfz-Versicherung gibt es bei den Experten am Lesertelefon:

Norbert Roemers, behördlich zugelassener Versicherungsberater, Mitglied im Bundesverband der Versicherungsberater, Honorarberater der Verbraucherzentrale NRW, Alsdorf

Martin Hardenacke; Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e. V., Vorsitzender Bezirksverband Köln/Bonn

Thomas Jäckel, Experte für Kraftfahrtversicherungen, AXA.

Rufen Sie an!

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim KW 37

Wasserburg

Wasserburg KW 37

Inntal

Inntal KW 37

Mangfalltal

Mangfalltal KW 37

Inn-Salzach

Inn-Salzach KW 37

Freizeit spezial

Freizeit spezial