Unheimliches Wasserburg
"Mord&Totschlag" ist der Titel der Altstadttour am Samstag, 22. April, die in düstere Winkel und finstere Gassen führt und bei der Geschichten erzählt werden, über die man auch heute noch nur hinter vorgehaltener Hand spricht. Foto: privat

Unheimliches Wasserburg

Zwei spannende Themenführungen mit den beiden Autorinnen Irene Kristen-Deliano und Ilona Picha-Höberth stehen im April noch auf dem Plan.

"Mord&Totschlag" ist der Titel der Altstadttour am Samstag, 22. April, die in düstere Winkel und finstere Gassen führt und bei der Geschichten erzählt werden, über die man auch heute noch nur hinter vorgehaltener Hand spricht:  über Verbrechen aus Habgier, Neid und Eifersucht von zwielichtigen Gestalten und anrüchigen Etablissements. Kosten: 12,– Euro/Person. Beginn ist 16.30 Uhr, Treffpunkt: Wasserburg, vor dem Hotel Fletzinger.

Am Sonntag, 30. April  heisst es wieder "Hexe, Weise, Wildes Weib" bei der alljährlichen Führung zur Walpurgisnacht.  An historischen Orten werden mystische und spannende Geschichten über die Hagazussa erzählt, jene geheimnisvolle, allweise Zaunreiterin. Dabei wird der Beweis angetreten, dass auch in unserer kleinen, beschaulichen Innstadt einst die Hexen ihr Unwesen trieben. Zum Abschluss gibt es für jeden  Teilnehmer ein Glas Hollersekt! Kosten: 15,– Euro/Person inkl. Getränk. Beginn der Führung ist 19.30 Uhr, Treffpunkt: Färbergasse beim Allwangdurchgang.

Anmeldung zu allen Führungen unter Tel. 08071 – 41 07 oder 93 157 oder per email: info@picha-hoeberth.com. Weitere Themen und Termine: www.picha-hoeberth.com

nb

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim

Wasserburg

Wasserburg

Inntal

Inntal

Mangfalltal

Mangfalltal

Inn-Salzach

Inn-Salzach

Freizeit spezial

Freizeit spezial

Mühldorfer Wochenblatt

Muehldorfer Wochenblatt