Zweiradunfälle in der Region nehmen zu – Zeugen gesucht!
Foto: Patrick Pleul dpa/lbn
Prospekt-Box Blickpunkt

Zweiradunfälle in der Region nehmen zu – Zeugen gesucht!

Fahrradfahrer fährt in Kindergruppe

Am 20.05.2020 ging gegen 11:40 Uhr ein Gruppe von Viertklässlern mit ihrer Betreuerin an der Wasserburger Straße auf dem Gehweg in Richtung Ortsmitte Bad Endorf. Ihnen kam dabei ein älterer Herr entgegen, der mit seinem Fahrrad ebenfalls auf dem Gehweg fuhr. Mit der Situation wohl überfordert, verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrrad und stieß mit dem Vorderrad in einen Zaun. Durch den Aufprall wurde das Hinterrad herumgeschleudert und traf dabei einen Jungen (10), der dadurch leicht verletzt wurde. Ein weiterer 10-jähriger wurde durch das herumschwingende Rad fast auf die Fahrbahn gestoßen, kam aber zum Glück mit dem Schrecken davon. Die Betreuerin kümmerte sich daraufhin sofort um die beiden Kinder. Nicht so der Fahrradfahrer. Dieser schob sein Fahrrad, ohne weitere Feststellungen zu treffen, kommentarlos weiter.

Der Radfahrer wird wie folgt beschrieben: Alter ca. 65 – 70 Jahre, graue Haare, dunkelgrauer Vollbart, füllige Augenbrauen, Fahrradhelm, blaue Weste, ¾ lange Sporthose, blaues Mountainbike mit großem Licht vorne. Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Fahrradfahrers geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Prien unter der 08051/9057-0 zu melden.

Motorradfahrer leicht verletzt
Riedering, Kreisstraße 16, 21.05.2020, 13.30 Uhr

Leicht verletzt wurde eine 19-jährige Motorradfahrerin aus Stephanskirchen auf der Kreisstraße 16 im Gemeindegebiet von Riedering. Im Bereich Ecking kam sie alleinbeteiligt in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und kam im Grünstreifen zu Sturz. Sie erlitt leichte Verletzungen im Fuß-/Brustbereich und wurde zur weiteren ambulanten Behandlung ins Klinikum Rosenheim verbracht. Ein Fremdverschulden scheidet aus, es entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro an ihrem Leichtkraftrad.

Rosenheim, Westerndorfer Straße, 21.05.2020, 16.15 Uhr
Zu stark mit der Vorderrradbremse hantierte ein 53-jähriger Mann aus St. Wolfgang. Der zog wohl zu stark am Hebel und kam dabei alleinbeteiligt mit seinem Motorrad zu Sturz. Er wurde mit leichten Verletzungen ins Klinikum Rosenheim verbracht. Ein Fremdverschulden scheidet aus und am Motorrad entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro.

Radfahrer verletzt

Söchtenau, Eichen am Simssee, 21.052020, 16.30 Uhr

Leichte Verletzungen erlitt eine 36-jährige Radfahrerin aus Bad Endorf in Söchtenau. Auf Höhe der Einmündung Eichen am Simssee – Bergham wollte sie kurz anhalten und rutschte dabei vom Pedal ab. Sie erlitt leichte Verletzungen im Fußbereich und wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Prien verbracht, ein Fremdverschulden scheidet aus. Am Fahrrad entstand kein nennenswerter Sachschaden.

Rosenheim, 21.05.2020, 14.50 Uhr, Radweg Inndamm (Höhe Lortzingstraße)

Ein Ehepaar aus Wasserburg, eine 61-Jährige und ihr 54-jähriger Mann, befuhren den Innrad-Dammweg. Ihnen kam ein 54-jähriger Radfahrer aus Heldenstein entgegen. Nach Aussagen soll der Radfahrer aus Heldenstein viel zu weit links gefahren sein und übersah dabei die beiden entgegenkommenden Radfahrer. Die 61-jährige Frau erkannte die Situation und wich dem Radfahrer in den Grünstreifen aus und kam dort zu Sturz. Sie erlitt leichte Verletzungen, Prellungen und Schürfwunden. Der direkt dahinter fahrende Ehemann konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Frontalzusammenstoß zwischen den beiden gleichaltrigen Radfahrern. Der Wasserburger überschlug sich dabei mit seinem Fahrrad und wurde zum Glück nur leicht verletzt. Der Lenker aus Heldenstein blieb unverletzt. Insgesamt entstand an den Rädern ein Sachschaden von 500 Euro. Der Wasserburger wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Klinikum verbracht.

Motorradfahrer schwer verletzt
Rosenheim, Kufsteiner-/Gießereistraße, 22.05.2020, 13.45 Uhr

Eine 35-jährige Audi-Fahrer aus Rosenheim stand mit ihrem Pkw an der Ampelanlage Kufsteiner Straße, Höhe Einmündung Gießereistraße bei Rotlicht. Sie wollte anschließend von der Kufsteiner Straße nach links in die Gießereistraße abbiegen und als die Ampelanlage auf „Grün“ umschaltete, fuhr sie los. Ein 43-jähriger Motorradfahrer aus Vogtareuth befuhr die Kufsteiner Straße stadtauswärts und hatte ebenfalls „Grün“.

Die Autofahrerin bog anschließend nach links ab und übersah den entgegenkommenden Motorradfahrer. Im Einmündungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Motorradfahrer trug zwar einen Helm, aber sonst keine weitere Motorradbekleidung. Der Kradfahrer erlitt schwere Verletzungen im Fuß-/Kniebereich sowie erhebliche Schürwunden am gesamten Körper. Vom Rettungsdienst wurde er ins Klinikum Rosenheim verbracht, Lebensgefahr ist nicht gegeben. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es dürfte sich um einen Totalschaden in Höhe von 5000 Euro handeln, am Audi entstand ein Frontschaden von rund 2000 Euro. Gegen die Autofahrerin wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Pressemitteilung der Polizei

Lesen Sie hier:
Bayern- & Deutschlandnews zum 20. Mai 2020!

Suchthilfe zu Corona – in Krisenzeiten wichtiger denn je!
Debatte um Freiheitsrechte in der Corona-Krise – Herrmann: „Rechtsstaat ist voll funktionsfähig“

Weitere Berichte aus der Region finden Sie hier.

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim KW 26

Wasserburg

Wasserburg KW 26

Inntal

Inntal KW 26

Mangfalltal

Mangfalltal KW 26

Inn-Salzach

Inn-Salzach KW 26

Freizeit spezial

Freizeit spezial