Die Polizei bittet in mehreren Fällen um Hilfe aus der Bevölkerung
Foto: Bundespolizei
Prosepkt Box

Die Polizei bittet in mehreren Fällen um Hilfe aus der Bevölkerung

Aus den Polizeiberichten von 9. bis 12. August 2021!

Tödlicher Badeunfall
Am Montagnachmittag, 9. August, wurde ein 79-jähriger Mann leblos aus dem Langbürgner See geborgen. Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen blieben jedoch erfolglos, der Mann verstarb am Dienstag. Die weiteren Untersuchungen zur Klärung der Todesumstände des 79-jährigen Mannes übernahm die Kripo Rosenheim. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen den Ermittlern bislang nicht vor.

Diebeszug durch 11 heimische Banken
Elf Münzautomaten in Bankfilialen in den Landkreisen Rosenheim und Traunstein haben unbekannte Täter in der Nacht von Montag, 9. August, auf Dienstag, 10. August, aufgebrochen und Bargeld im mittleren fünfstelligen Bereich erbeutet. Die Kripo Rosenheim hat die zentrale Sachbearbeitung übernommen und eine spezielle Ermittlungsgruppe eingerichtet.

Betroffen waren folgende Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken:
• Sparkasse Bruckmühl, Müller-zu-Bruck-Straße
• Sparkasse Bad Endorf, Bahnhofstraße
• Sparkasse Kolbermoor, Bahnhofstraße
• Sparkasse Bernau a. Ch., Kirchplatz
• Volksbank Raiffeisenbank Bernau a. Ch., Aschauer Straße
• Sparkasse Raubling, Kufsteiner Straße
• Sparkasse Rosenheim-Aising, Aisinger Straße
• Sparkasse Bad Feilnbach, Kufsteiner Straße
• Volksbank Raiffeisenbank Bad Feilnbach, Kufsteiner Straße
• Volksbank Raiffeisenbank Degerndorf am Inn, Rosenheimer Straße
• Volksbank Raiffeisenbank Grassau, Bahnhofstraße.
Es entstand insgesamt erheblicher Beute- und Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Mögliche Zeugen melden sich bitte bei der Kripo Rosenheim unter der Telefonnummer 0 80 31/20 0-0 oder an jeder anderer Polizeidienststelle.

Mann bedrängt 9-jähriges Mädchen
Am Dienstagabend, 10. August, kam es in Amerang zu einem verdächtigen Ansprechen eines Kindes. Eine Familie war in einem Lokal im Forellenweg zusammen beim Essen. Gegen 21 Uhr verließ die neunjährige Tochter das Lokal, um sich aus dem Auto kurz eine Jacke zu holen. Am Pkw, der unmittelbar vor dem Lokal parkte, wurde sie von einem bislang unbekannten Mann auf verdächtige Weise angesprochen. Das Mädchen bekam Angst und sperrte sich im Pkw ein. Der energischen Aufforderung des Mannes, auszusteigen, kam das Mädchen nicht nach, weshalb sich der Mann wieder entfernte.
Der Unbekannte wurde folgendermaßen beschrieben: älterer Mann, weißes Haar, sprach bayerisch, hatte ein „Bäuchlein“ und ein faltiges Gesicht. Er trug ein rötlich bzw. bräunlich, kleinkariertes Hemd. Die Polizei bittet Zeugen, die dazu Angaben machen können, sich unter 0 80 71/9 17 7-0 zu melden.

Randalierer geht auf 65-Jährigen los
Am Donnerstag, 12. August, gegen 00.30 Uhr, randalierte ein bis dato namentlich unbekannter junger Mann im Eschenweg in Großkarolinenfeld. Im Zuge seines „Aussetzers“, versuchte der flüchtige Mann, zwei Außenspiegel von zwei geparkten PKWs abzureißen. Ein dortiger Anwohner konnte die Tathandlung beobachten und stellte den Beschuldigten zur Rede.
Aufgrund der Ansprache kam es zu einer handfesten Rangelei, in der der 65-jährige Großkarolinenfelder im Gesicht und am Unterarm verletzt wurde. Der Geschädigte wurde hinsichtlich seiner blutenden Wunden erstversorgt.
Nach Angaben von Zeugen vor Ort, wird der flüchtige Täter auf 17 bis 18 Jahre geschätzt. Er hat dunkelblondes, leicht gewelltes Haar und wird auf ca. 1,85 Meter geschätzt. Geflüchtet ist der Täter mit einem blauen, älteren Fahrrad. Beobachtungen und Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Aibling unter Telefon 0 80 61/9 07 30.

Bei Raub Kontrahent schwer verletzt 

Mit einem Messer verletzte am Mittwochabend, 11. August, ein 25-Jähriger im Streit seinen Kontrahenten (26) schwer. Das Opfer kam zur intensivmedizinischen Behandlung in eine Klinik und musste operiert werden. Der Tatverdächtige konnte noch am Abend von der Polizei festgenommen werden.

Die beiden Beteiligten, beide sind deutsche Staatsangehörige und in Gemeinden im Landkreis Rosenheim wohnhaft, sind sich persönlich seit langem bekannt und trafen sich am Mittwochabend in einem Lokal in Wasserburg. Nach bisherigem Kenntnisstand der Kriminalpolizei entwendete dort der 25-Jährige gegen 22 Uhr dem 26-Jährigen dessen hochwertiges Fahrrad und entfernte sich damit. Im Zuge der Suche seines Rades traf der 26-Jährige dann am Wohnanwesen eines unbeteiligten Zeugen in Wasserburg auf den 26-Jährigen. Dort stand auch das entwendete Fahrrad. Im Garten des Anwesens gingen beide Männer aufeinander los, der 25-Jährige verletzte seinen Kontrahenten dabei mit einem Messer schwer im Rumpfbereich und flüchtete anschließend mit dem gestohlenen Fahrrad vom Tatort. Das Opfer wurde vom Rettungsdienst vor Ort erstversorgt und kam im Anschluss in eine Klinik, wo der Schwerverletzte noch in der Nacht operiert wurde. Lebensgefahr besteht nach Auskunft der Ärzte derzeit nicht.

Der Tatverdächtige konnte enig später an seinem Wohnort in einer Nachbargemeinde von Wasserburg angetroffen und widerstandslos festgenommen werden. Er verbrachte die Nacht in einer Haftzelle der Polizeiinspektion Wasserburg.

Stall niedergebrannt – 5 Tiere verendet
Am Mittwochabend, 11. August, brach gegen 20.30 Uhr ein Brand in einem landwirtschaftlichen Nebengebäude im Bad Feilnbacher Ortsteil Au bei Bad Aibling aus. Der Stall brannte komplett nieder. Fünf Rinder verendeten. Die Kripo ermittelt.
Nach Ausbruch des Brandes, dessen Ursache noch unklar ist, trieben die Anwohner die im Stall befindlichen Rinder ins Freie. Vier Kälber konnten aus den Flammen jedoch nicht mehr gerettet werden. Eine weitere Kuh, die den Stall offenbar nicht mehr selbst verlassen konnte, hatte durch das Feuer bereits schwere Brandverletzungen erlitten und sollte auf Wunsch des geschädigten Landwirts durch einen Polizeibeamten mit Schüssen von ihrem Leiden erlöst werden.
Der Beamte gab mehrere Schüsse mit seiner Dienstpistole auf den Kopf des bereits liegenden Tieres ab. Da die Schüsse aber nicht die erforderliche Wirkung zeigten, schläferte ein kurz darauf eingetroffener Tierarzt die Kuh schließlich ein. Zur Klärung der momentan noch unklaren Brandursache werden auch speziell geschulte Brandfahnder der Spurensicherung hinzugezogen.

Lesen Sie hier:
Rotter Familienvater bei vorgetäuschter Autopanne abgezockt
Vorsicht bei Stornierungen und Umbuchungen von Flugreisen
Bayerische Alpen: Die Belastungsgrenze ist überschritten!

Beliebte Rubriken im blick.
Menschen im blick.
Kultur in der Region
Gastro & Schmackhaftes
Regionale Angebote

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim

Freizeit spezial

Freizeit spezial

Wasserburg

Wasserburg

Freizeit Spezial

Freizeit Spezial

Inntal

Inntal

Traditionsvolksfest

Traditionsvolksfest

Mangfalltal

Mangfalltal

Mühldorfer Wochenblatt

Muehldorfer Wochenblatt

Inn-Salzach

Inn-Salzach